29-Jähriger von Balkon gestürzt

Der Patient war so schwer verletzt, dass ein nachtflugtauglicher Rettungshubschrauber alarmiert wurde.
  • Der Patient war so schwer verletzt, dass ein nachtflugtauglicher Rettungshubschrauber alarmiert wurde.
  • Foto: Feuerwehr MK
  • hochgeladen von Lokalkompass Iserlohn-Hemer

Am Sonntagabend um 20.24 Uhr wurde die Einsatzzentrale über einen vermutlichen Fenstersturz in der Straße Am Steinhügel informiert. Bei Eintreffen des Rettungsdienstes bestätigte sich zunächst, das ein 29-jähriger aus dem 4. Obergeschoss eines Hochhauses gestürzt war.

Der Patient war so schwer verletzt, dass ein nachtflugtauglicher Rettungshubschrauber alarmiert wurde. Ein naheliegender Parkplatz eines Baumarktes wurde als Landeplatz genutzt. Der Einsatzleitwagen, das Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug und Tanklöschfahrzeug der Berufsfeuerwehr Iserlohn, leuchteten den Landeplatz aus.

Mit Rettungshubschrauber in Krankenhaus geflogen

Der Schwerstverletzte konnte nach notärztlicher Versorgung stabilisiert und anschließend in ein Bochumer Krankenhaus geflogen werden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Einsatz dauerte ca. 90 Minuten und es waren 15 Einsatzkräfte des Rettungsdienstes und der Feuerwehr vor Ort.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen