Iserlohn: Haus nach Feuer unbewohnbar

13Bilder

Die Feuerwehr Iserlohn wurde heute um 12.09 Uhr zu einem Kellerbrand in Gerlingsen Am Schürenbusch gerufen. In der Doppelhaushälfte hörte der 20-jährige Sohn der Familie ein zischen aus dem Kellerraum. Beim nachsehen bemerkte er den Brand. Er verließ sofort das Haus und benachrichtige seinen Vater der draußen an der Garage war. Mit einem Gartenschlauch wurden noch erste Löschversuche unternommen, die aber scheiterten. Weitere Personen befanden sich nicht im Haus. Die Berufsfeuerwehr konnte zusammen mit den Löschgruppen Bremke und Heide das Feuer schnell löschen und eine Gasflasche aus dem Haus holen. Das Haus ist durch die enorme Rauchentwicklung unbewohnbar. Das Ordnungsamt der Stadt Iserlohn unterstützt die vierköpfige Familie nun dabei vorübergehend eine bleibe zu finden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen