Kommentar: Morgen gemeinsamer Blitzmarathon

Morgen um 6 Uhr startet der Blitzmarathon in die nächste Runde: Erstmals gehen diesmal 21 europäische Länder an den Start. Auch die Polizei des Märkischen Kreises ist wieder dabei.

Sie will mit den Maßnahmen „eine dauerhafte Senkung des Geschwindigkeitsniveaus erreichen“, heißt es in einer Pressemeldung, „keineswegs die Verbesserung der Einnahmen.“ Denn das kritisieren viele Fahrer an der Aktion. Wie sinnvoll eine solche sporadische Großaktion ist, darüber kann man diskutieren. Fakt ist: Zu schnelles Fahren ist die Unfallursache Nummer 1, und die Geschwindigkeit ist es, die bei einem Verkehrsunfall über Leben und Tod entscheidet. Also: Nicht zu schnell fahren - am besten nicht nur morgen. Übrigens: Die Polizei weist darauf hin, dass die Meldestellen auf ihrer Homepage mitgeteilt werden.

Messstellen im MK

Autor:

Diana Ranke aus Arnsberg-Neheim

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen