"Malas" Lebenswerk

Das nächste Jahr könnte für Lutz Malaschöwski ein ganz besonderes werden. Denn sein Lebenswerk in Sri Lanka steht kurz vor der Vollendung.
Lebenswerk, damit ist das engagierte Bauprojekt des Letmathers gemeint. Ganze 41 Häuser und acht Kindergärten konnte „Mala“ bisher durch die Unterstützung zahlreicher Spender für die an Armut leidenden Familien vor Ort aus dem Boden stampfen.
Angefangen hatte alles mit einem Urlaub, den Lutz Malaschöwski und seine Frau Bärbel auf Sri Lanka verbrachten. „Die Armut dort hat mich sofort berührt und nicht wieder losgelassen“, so Mala. „Hier zu helfen, war für mich eine Selbstverständlichkeit.“
So investierte Malaschöwski nicht nur sein eigenes Geld in das Projekt, sondern rührte auch kräftig die Spendentrommel in der Waldstadt - mit einem Bierglas „bewaffnet“ zieht er nach wie vor bei Festlichkeiten in Iserlohn los und sammelt Spenden. Aber auch etliche Großspenden sorgten dafür, dass sich das „Iserlohner Eck“ mit seinen zahlreichen Häusern bis heute so entwickeln konnte. „Dass ich aber irgendwann mal mein 50. Haus dort bauen könnte, hätte ich nie gedacht.“ Doch diese 50 ist bald zum greifen nah. Mitte Januar werden Malaschöwskis wieder gen Sri Lasnka aufbrechen, um den Bau der Iserlohner Häuser 42 bis 46 zu beaufsichtigen. Drei Monate wird das Ehepaar aus Letmathe auf der Insel im indischen Ozean verweilen.
Und die restlichen vier Häuser? „Das wird noch ein hartes Stück Arbeit. Aber die 50 Häuser möchte ich in meiner mir verbleibenden Zeit noch zusammenbekommen“, ist Mala zuversichtlich.
Wer mehr über das Mala-Projekt erfahren möchte, kann sich auf www.lutz-malaschoewski.de informieren.

Autor:

Melanie Giese aus Recklinghausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen