Schwimmkurse, Zirkusprojekt und eine "inklusive Kinderstadt"

Miriam Rose (links) und Monique Schmücker von der Netzwerk Diakonie stellten das Programm des FUD für die kommenden Monate vor.
  • Miriam Rose (links) und Monique Schmücker von der Netzwerk Diakonie stellten das Programm des FUD für die kommenden Monate vor.
  • Foto: Diakonie Mark-Ruhr
  • hochgeladen von Lokalkompass Iserlohn-Hemer

Neben beliebten und bewährten Angeboten haben Miriam Rose und Monique Schmücker auch Neues in das Programm des FUD (Familien unterstützender Dienst) der Netzwerk Diakonie für die kommenden Monate aufgenommen. „Ein echtes Highlight wird das Zirkusprojekt im April sein“, freuen sich die beiden.

Kinder mit und ohne Handicap können hierbei in den Osterferien fünf Tage lang Zirkusluft schnuppern, am Ende steht eine Aufführung (13. April). „Wir bieten auch wieder Schwimmkurse an, die mit dem Seepferdchen abgeschlossen werden können. Die Nachfrage hieran war in der Vergangenheit immer sehr groß“, so Miriam Rose. Im Sommer wird beispielsweise eine Freizeit angeboten, auch gibt es wöchentliche Angebote in Iserlohn und Letmathe.

"Inklusive Kinderstadt" in den Sommerferien

In den Sommerferien wird in Kooperation mit der Stadt Iserlohn eine Woche lang (erstmalig) eine „inklusive Kinderstadt“ angeboten. In erster Linie richten sich die Angebote an Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit Handicap.

Angebote sollen Eltern entlasten

Der FUD unterstützt Familien mit Kindern mit Handicap. Die verschiedenen Angebote im Freizeitbereich sollen Eltern entlasten; dafür gibt es neben den Gruppenangebot auch die Möglichkeit zur Einzelbetreuung - möglich ist dies nicht zuletzt dank des Engagements von zurzeit 80 Ehrenamtlichen, die die Arbeit der hauptamtlichen Mitarbeitenden der Netzwerk Diakonie im Bereich des FUD unterstützen. Apropos: „Die Nachfrage an unserem Angebot hat deutlich zugenommen; wir freuen uns über jeden, der Interesse an einer ehrenamtlichen Mitarbeit hat, um unser Team zu unterstützen“, sagt Miriam Rose. Das Angebot gilt nicht nur für Iserlohn, sondern ebenso für Menden, Hemer und Balve.

Programmübersicht

Die komplette Programmübersicht kann unter www.diakonie-mark-ruhr.de sowie www.netzwerk-diakonie.de eingesehen werden. Telefonische Auskünfte (und Anmeldungen) sind unter 02371/ 8180-880 oder 02371/ 8180-801 möglich.

Autor:

Lokalkompass Iserlohn-Hemer aus Iserlohn

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen