Warnhinweise auf Sanktionsbescheiden

1. April. Wie erst jetzt bekannt wurde, macht das Jobcenter Märkischer Kreis seit Kurzem mit ungewöhnlichen Mitteln, auf die gesundheitlichen und existenzgefährdenden Auswirkungen der Hartz IV-Gesetzgebung aufmerksam. So werden die Couverts von Sanktions- und Ablehnungsbescheiden mit abschreckenden Bildern versehen.

Nach Aussagen der Initiatoren, sollen auf diese Weise Postzusteller und Nachbarn, sowie deren Kinder auf die akute Notlage der Brief-Empfänger hingewiesen werden. Dies kann die Sensibilisierung erhöhen, um in Ausnahmezuständen schneller die Rettungsdienste oder die Polizei verständigen zu können.

Außerdem sind die besonders auffälligen Briefe Hinweisgeber auf möglicherweise frei werdende Wohnungen durch Räumungsklagen, längerfristige Therapiezeiten und auch durch Suizide.

Beispiele:

Autor:

Ulrich Wockelmann aus Iserlohn

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.