„Engel“ ermöglichten Wunschurlaub
Aus Dankbarkeit möchte der unheilbar an Krebs erkrankte Martin Christian Riepe den Verein bekannter machen

4Bilder

Es war sein größter Wunsch, zusammen mit seiner Freundin und seinem 15-jährigen Sohn, gemeinsam Urlaub zu machen. Die ehrenamtliche Organisation „Auszeit für die Seele e.V.“ ermöglichte Martin Christian Riepe diese Möglichkeit und dafür ist der Letmather unglaublich dankbar.

Es war der 31. Juli 2020. An diesem Tag erhielt Martin Christian Riepe die traurige Nachricht. „Ich hatte seit einiger Zeit Schmerzen im Nasenflügel und dachte, es könnte ja eine Nasennebenhöhlenentzündung sein. Aufgrund meiner Tätigkeit als Briefträger nichts Außergewöhnliches. Heraus kam dabei aber ein Karzinom, welches extrem streut, noch weitestgehend unerforscht und somit unheilbar ist.“
Vom HNO-Arzt ging es mit dem Befund in die HNO-Klinik nach Hagen, um dort die Diagnose zu überprüfen. Mit den Ergebnissen ging es dann weiter in die Uniklinik nach Essen, wo sofort mit der Behandlung begonnen wurde. „Mir wurde gesagt, dass ohne eine Therapie meine Lebenserwartung noch vier bis sechs Monate wäre“, meint Martin Christian Riepe. Bis heute bekam der Letmather 135 Behandlungen, zwei Chemotherapien und nahm in der Zeit 20 Kilo ab.
Über den Palliativmedizinische Konsiliardienst NIL e.V. Iserlohn entstand zunächst der Kontakt zum Wünschewagen in Münster. „Die haben mich gefragt, was denn mein größter Wunsch wäre, und das war für mich ein Urlaub an der See. Dadurch wurden wir auf die Organisation „Auszeit für die Seele e.V.“ aufmerksam, die uns letztendlich diesen Wunsch erfüllte“, freute sich Riepe, während seine Freundin ergänzt: „Krebs bedeutet mit all den Auswirkungen automatisch eine extreme finanzielle Not für die Familie. Dadurch wäre uns ein Urlaub überhaupt nicht möglich gewesen“, verdeutlicht Svenja Brüning die Situation.
Mitte Juli ging es dann aber für eine Woche nach Harlesiel an die Nordsee. Dort wurden die Drei in dem vereinseigenen Campingwagen untergebracht. „Es war wunderschön und extrem erholsam. Zu Hause kann ich keine 150 Meter gehen, da geht mir die Kraft aus. Dort bin ich ohne Probleme am zweiten Tag sechs Kilometer spazieren gegangen, einen anderen Tag sogar zwölf Kilometer. Dass das Klima dort so einen Unterschied ausmacht, hätte ich nie gedacht“, war Martin Christian Riepe überrascht. Darüber hinaus konnten die drei Urlauber für einige Tage mal den Kopf ausschalten und dabei mal die Krankheit für kurze Zeit ausblenden.
Aus Dankbarkeit über diese Urlaubsmöglichkeit ist es dem Letmather ein Anliegen, den Verein bekannter zu machen und ihn im Rahmen der Möglichkeiten zu unterstützen. Vor Ort gab Riepe dem Radio und sogar dem NDR-Fernsehen ein Interview und zwar mit Folgen. „Ich habe die Nachricht bekommen, dass seitdem die Organisation „Auszeit für die Seele e.V.“ rund zehn Ferienwohnungen zur freien Nutzung von Eigentümern hinzubekommen hat. Sogar eine Wohnung in der Schweiz und eine im Sauerland. Darüber hinaus kooperiert der Verein jetzt mit Ostseetravel, die über 500 Ferienwohnungen im Angebot haben. Das ist fantastisch.“
Organisiert werden die Urlaube von Annemarie Hunecke und Reinhard Göddemeyer, die 2017 den Verein gründeten und 2018 die ersten Urlaube für Krebspatienten und deren Angehörigen ermöglichten. „Das sind wahre Engel“, sagte Svenja Brüning im Radiointerview, was Annemarie Hunecke zu Tränen rührte. Martin Christian Riepe hat sich aus diesem Grund auf die Fahnen geschrieben, den Verein im Rahmen seiner Möglichkeiten zu unterstützen. „Es ist wichtig, dass Krebskranke überhaupt wissen, dass es dieses Angebot gibt. Zum anderen bitte ich, dass Menschen, die eine Ferienwohnung besitzen, vielleicht darüber nachdenken, diese für die Organisation für einige Wochen im Jahr zur Verfügung zu stellen. Je mehr Wohnungen es gibt, desto mehr Menschen bekommen die Möglichkeit so wie ich, eine solche Chance zu nutzen.“

Autor:

André Günther aus Iserlohn

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen