Oberst Moneke über Sümmerns Veränderungen

Dass Entscheidungen nicht immer ganz einfach sind, wenn dabei liebgewonnene Veränderungen vorgenommen werden müssen, macht Sümmerns Schützenoberst Hermann-Josef Moneke im Gespräch deutlich.

„Wir haben in den vergangenen Jahren immer am Montagabend gefeiert - zusammen mit dem neuen Königspaar und dem Hofstaat“, so Moneke. Aber im vergangenen Jahr hat die leider leere Schützenhalle einen ersten Anstoß gegeben, „sich mit Alternativen vertraut zu machen“.
Hermann-Josef Moneke, der die Geschicke der Sebastianschützen seit 2002 als Oberst leitet, hat auch bei anderen Schützenvereinen ähnliche Tendenzen ausgemacht. „Wenn die Leute heute am Montag Urlaub nehmen, ist das viel. Früher wurde auch noch der Dienstag dazu Urlaub gemacht. Das ist heute nicht mehr. Mir ist oft gesagt worden, dass dies aus arbeitstechnischen Gründen nicht mehr möglich ist. Das haben wir als Verein so zu akzeptieren.“

"Wir hatten keine andere Wahl"

Um aber den Montag zu erhalten, war es an der Zeit, alles einmal auf den Prüfstand zu stellen. „Wir hatten ja keine andere Wahl“, betont Moneke. Im kleinen Kreis wurde das gesamte Fest mit seinem Ablauf auf Herz und Nieren geprüft. „Ich glaube, dass wir nach reiflicher Überlegung einige gute Entscheidungen im Sinne des Schützenfestes getroffen haben“, urteilt Sümmerns oberster Schütze.
So wird das Fest bereits offiziell am Freitag, 25. Juli, mit dem Marsch zum Schützenplatz um 19.30 Uhr ab „Haus Deimann“ beginnen. In der Halle spielen „Brassfire & The Bonobos“. Der Eintritt am Freitag beträgt fünf Euro. An dem Festverlauf am Samstag ändert sich nichts. Nach dem Schützenhochamt in der St. Gertrudiskirche um 18 Uhr erfolgen die Gedenkfeier und der anschließende Marsch zum Festplatz. Es spielen in der Halle erneut „Brassfire & The Bonobos.“ Der Eintritt beträgt fünf Euro.
„Die meisten Korrekturen“, so Moneke, „haben wir am Sonntag und am Montag vorgenommen.“ Von diesen Maßnahmen erhoffen sich die Verantwortlichen eine Sogwirkung. Der sonntägliche Festzug wird sich am ganz alten Antreteplatz, dem Weideplatz, formieren. Von dort erfolgt der Marsch der Schützen auf direktem Weg, also ohne Schleife über die Gerberstraße, zum Schützenplatz. Der Vorbeimarsch am Königspaar wird in Höhe „Westhang“ erfolgen.

Konzerte jetzt an und in der Schützenhalle

Wer die Musik im Park vermisst, sollte unbedingt zum Schützenplatz kommen. Dort werden die elf Kapellen, die im Festzug mitmarschieren, erst im Freien aufspielen und dann in der Schützenhalle mit ihrer Musik begeistern. „Wir möchten ganz einfach die Leute, die in den vergangenen Jahren zur Musik in den Park kamen, bei uns auf dem Festgelände zum großen Platzkonzert begrüßen“, so Moneke.
Am sonntäglichen Vogelschießen der Jugend ändert sich hingegen nichts. Ebenso wenig am Schützenabend mit Tanz. Der Eintritt am Sonntag ist frei.

Montag: Königsschuss, Proklamation, Ausklang

Das gilt auch für den vierten Festtag, den Montag. Nach dem Sümmerner Katerfrühstück und dem gemeinsamen Marsch zum Festplatz beginnt um 12 Uhr das Königsschießen. Nach dem Schießen schließt sich in der Schützenhalle die Proklamation an. Nahtlos geht die Proklamation in den Schlussabschnitt des 2014-Schützenfestes über. „Der Ausklang wird gemütlich und zwanglos erfolgen“, blickt Moneke auf diesen Teil des Festes.
Zusammen mit seinen Vorstandskollegen hofft Hermann-Josef Moneke, dass die Sümmerner Bevölkerung und die vielen Gäste diese Änderungen annehmen und mit und bei den Sebastianschützen ein paar gemütliche Stunden verbringen. Moneke: „Wir sind offen für Anregungen und haben diese Veränderungen nun erst einmal für dieses und das kommende Schützenjahr festgelegt.“
Beim Blick auf das zu Ende gehende Königsjahr ist Hermann-Josef Moneke sehr zufrieden: „Die jungen Leute haben das wirklich toll gemacht. Sie haben viele, auch neue Ideen gehabt und sie haben sich toll verkauft. Zudem haben sie unsere Sebastianschützen richtig gut nach außen vertreten. Das passte alles.“

Autor:

Rainer Tüttelmann aus Iserlohn

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen