Starkes Engagement
Zonta Club Iserlohn verleiht fünf Schülerinnen den Young Woman in Public Affairs-Award

Mit dem Young Woman in Public Affairs-Award wurden in diesem Jahr (v. l.) Lara Niehaus, Lea Badura, Ravendra Raagalya, Lea Strehl und Dina Afify ausgezeichnet.
  • Mit dem Young Woman in Public Affairs-Award wurden in diesem Jahr (v. l.) Lara Niehaus, Lea Badura, Ravendra Raagalya, Lea Strehl und Dina Afify ausgezeichnet.
  • Foto: André Günther
  • hochgeladen von Lokalkompass Iserlohn-Hemer

Auch in diesem Jahr hat der Zonta Club Iserlohn wieder Schülerinnen für ihr soziales Engagement innerhalb und außerhalb der Schule mit dem Young Woman in Public Affairs-Award geehrt.

Von André Günther

„Ziel ist es, die Bedingungen der Frau in der Gesellschaft zu verbessern. Mit der Auszeichnung wollen wir Schülerinnen für das Ehrenamt begeistern und vielleicht auch so den eigenen Nachwuchs in unseren Reihen fördern“, meint die Vorsitzende des Komitees Uta Kranz.
Vorgeschlagen wurden Schülerinnen im Alter zwischen 16 und 19 Jahren von ihren jeweiligen Schulen in Menden, Hemer, Iserlohn, Letmathe und Altena. Dabei ging es um die Fragen: Was leisten die Schülerinnen ehrenamtlich in der Schule? Wofür engagieren sie sich außerhalb der Schule? Wie sind ihr internationales Verständnis und die vorhandenen Kontakte? Welche Gedanken haben sich die Schülerinnen bereits über die nationale und weltweite Situation der Frau in der Gesellschaft gemacht? Nach diesen Kriterien bewertete eine siebenköpfige Jury die Bewerberinnen.

Preis für Dina Afify

Die letztjährige Siegerin Tabea Jerlitschka übergab den Preisträgerinnen den Award zusammen mit Uta Kranz an ihrer alten Wirkungsstätte, dem Märkischen Gymnasium. Und auch in diesem Jahr kommt die neue Siegerin erneut vom MGI. Mit einem großen Vorsprung sicherte sich Dina Afify den ersten Preis samt 400 Euro in Bar. Dina ist am Gymnasium Schul- und Schülersprecherin, Klassenpatin für Fünftklässler, Tutorin, Schulsanitäterin, Mitglied des Disziplinarausschusses und auch des Finanzausschusses des Abiturjahrgangs. Außerhalb der Schule ist sie Schwimmtrainerin, Aufsicht im Schwimmbad sowie Kampfrichterin und Zeitnehmerin bei Schwimmwettkämpfen. Dazu hat sie noch eine Schwimmgruppe für Kinder eigenständig aufgebaut. Auch politisch ist Dina Afify stark engagiert. So hilft sie bei der Flüchtlingsarbeit und bei gehandicapten Kindern mit, saß im Kinder- und Jugendrat der Stadt und ist Mitglied bei Fridays for Future.
Über die Auszeichnung samt 100 Euro Preisgeld durften sich zusätzlich Lara Niehaus, Lea Badura (beide MGI), Ravendra Raagalya (Gymnasium An der Stenner) und Lea Strehl (Europaschule Hemer) freuen, die ebenfalls zahlreiche Ämter und Aufgaben ehrenamtlich ausüben.

Autor:

Lokalkompass Iserlohn-Hemer aus Iserlohn

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen