Weihnachtsspende für neues Forstland in Iserlohn
Blumenbecker spendet 10.000 Euro

(v.l.) Försterin Julia Borghoff, Olaf Lingnau (Geschäftsführer), Martin Bausen (Niederlassungsleiter Industrie-Service Iserlohn), Richard Mayer (Sprecher der Geschäftsführung), Harald Golombek (Geschäftsführer) und André Lüdeking (Niederlassungsleiter Industriehandel Iserlohn). Foto: Tanja Linnenbrink
  • (v.l.) Försterin Julia Borghoff, Olaf Lingnau (Geschäftsführer), Martin Bausen (Niederlassungsleiter Industrie-Service Iserlohn), Richard Mayer (Sprecher der Geschäftsführung), Harald Golombek (Geschäftsführer) und André Lüdeking (Niederlassungsleiter Industriehandel Iserlohn). Foto: Tanja Linnenbrink
  • hochgeladen von Andrea Rosenthal

Zum fünften Mal heißt es bereits zu Weihnachten: Spenden statt Geschenke bei der Blumenbecker Gruppe. Anstelle der weihnachtlichen Aufmerksamkeit für die Geschäftspartner wird das Geld gespendet.

"Seit 2017 haben wir mit unserer Weihnachtspende alljährlich verschiedene humanitäre Projekte unterstützt. In diesem Jahr haben wir uns entschieden, die gesamte Spendensumme in ein nachhaltiges Projekt fließen zu lassen; für die Umwelt – für uns alle", so Tanja Linnenbrink von der Blumenbecker Gruppe.

10.000 Euro wurden für neues Forstland im Iserlohner Wald Obergrüne am Bräker Kopf gespendet. Von dem Geld wurden bereits im Oktober 8.000 Douglasien gepflanzt. Mit dem Nachhaltigkeitsprojekt soll ein Stück dazu beigetragen werden, die (Um)welt lebenswerter zu machen. „Mit der Stadt Iserlohn haben wir einen Partner gefunden, nachhaltiges Denken in die Tat umzusetzen. Schritt für Schritt in eine lebenswerte Zukunft“, bekräftigt Olaf Lingnau, Ideengeber dieser Aktion und Geschäftsführer der Holding.

Blumenbecker ist in Iserlohn an der Baarstraße mit den Geschäftsfeldern Industriehandel und Industrie-Service vertreten. Die Niederlassungsleiter Martin Bausen (Industrie-Service) und Andre Lüdeking (Industriehandel) freuen sich über das Projekt in ihrer Nähe. Rund sechs Kilometer entfernt inmitten des Iserlohner Stadtwaldes wird der neue Nadelwald entstehen. Am 18. Oktober startete die Baumschule Küch aus Halver mit der Bepflanzung von 8.000 Douglasien. 

Julia Borghoff, Stadtförsterin bei der Stadt Iserlohn, freut sich über die Spende und die gewonnene Möglichkeit, den Wald aufzuforsten: „Mit der Spende konnten wir eine große Fläche wieder begrünen, die wichtig für den Iserlohner Wald und die Menschen hier ist.“

Autor:

Andrea Rosenthal aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

21 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen