Schließung im Januar
Märkische Bank gibt Standort in der Grüne auf

Die Filiale der Märkischen Bank in Iserlohn-Grüne schließt.
  • Die Filiale der Märkischen Bank in Iserlohn-Grüne schließt.
  • Foto: Stephan Faber
  • hochgeladen von Vera Demuth

Seit März ist die Filiale der Märkischen Bank an der Düsingstraße 60 im Stadtteil Grüne wegen der Corona-Pandemie geschlossen. Zum 15. Januar 2021 wird die Geschäftsstelle allerdings endgültig dicht gemacht.

Von Vera Demuth

Als Grund gibt die Märkische Bank an, dass der Standort in der Grüne nicht mehr kostendeckend betrieben werden könne. Ursache hierfür seien das veränderte Kundenverhalten, das sich verstärkt auf mobile und digitale Bankdienstleistungen verlagere, sowie die anhaltende Niedrigzinsphase.
Die Schließung betrifft knapp 3.000 Kunden. Diese seien bereits per Brief darüber informiert worden, erklärt Silke Weidenheimer, Referentin für Öffentlichkeitsarbeit.
Die beiden Mitarbeiter vor Ort, die bis zum Beginn der Corona-Pandemie auch persönliche Beratungen übernommen haben, werden im kundennahen Bereich der Märkischen Bank tätig bleiben. So ist Kundenberaterin Janina Frede schon jetzt in der Filiale in Letmathe anzutreffen.

Bargeld bringen lassen

Für alle Kunden, die nicht oder nur sehr schwer zu einer Filiale kommen können, verweist die Märkische Bank auf ihren „Geld-nach-Hause-Service“. Unabhängig von Banköffnungszeiten können Kunden sich einmal im Monat bis zu 1.000 Euro innerhalb des Geschäftsgebietes der Bank nach Hause bringen lassen.
Die persönliche Beratung wird statt in der Grüne zukünftig in den umliegenden Filialen angeboten. Dafür kommen die Geschäftsstellen in Iserlohn-Mitte, Letmathe und Sümmern in Frage. Ergänzt wird das Angebot um einen SB-Automaten in Iserlohner Heide.

Kein SB-Automat geplant

Einen solchen würde sich die CDU-Ratsfraktion künftig auch in der Grüne wünschen, wenn die Filiale schon nicht erhalten bleiben kann. Diesem Anliegen erteilt die Märkische Bank jedoch eine Absage. "Es ist kein Geldautomat geplant", betont Silke Weidenheimer. Als Alternative könnte sich die CDU auch andere Räumlichkeiten für einen Automatenstandort vorstellen.

Autor:

Vera Demuth aus Bochum

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

14 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen