Mehr als 500 Studienanfänger beginnen ihr Studium an der Fachhochschule Südwestfalen in Iserlohn

Hießen die neuen Studierenden im Mikrokosmos Fachhochschule willkommen: v.r.n.l. Stellvertretender Iserlohner Bürgermeister Thorsten Schick, Dekan des Fachbereichs Maschinenbau Prof. Dr. Andreas Ujma und Prorektor Prof. Dr. Andreas Nevoigt. Die Studierenden des Fachbereichs Informatik und Naturwissenschaften wurden in einer getrennten Veranstaltung begrüßt. Foto: FHSW
  • Hießen die neuen Studierenden im Mikrokosmos Fachhochschule willkommen: v.r.n.l. Stellvertretender Iserlohner Bürgermeister Thorsten Schick, Dekan des Fachbereichs Maschinenbau Prof. Dr. Andreas Ujma und Prorektor Prof. Dr. Andreas Nevoigt. Die Studierenden des Fachbereichs Informatik und Naturwissenschaften wurden in einer getrennten Veranstaltung begrüßt. Foto: FHSW
  • hochgeladen von Christoph Schulte

 Gut 500 Erstsemesterstudierende starteten am 23. September an der Fachhochschule Südwestfalen in Iserlohn ins Studium. Bevor es in der nächsten Woche mit den Vorlesungen und Praktika losgeht, steht in dieser Woche die Erstsemesterwoche zum Kennenlernen der Hochschule, der Stadt Iserlohn und der Mitstudierenden auf dem Programm.

Begrüßung im Iserlohner Audimax durch den stellvertretenden Bürgermeister

Traditionell beginnt die Erstsemesterwoche mit der zentralen Begrüßung in Iserlohner Audimax durch den stellvertretenden Iserlohner Bürgermeister Thorsten Schick, den Prorektor und die beiden Dekane der Fachbereiche Informatik und Naturwissenschaften sowie Maschinenbau. Und traditionell erhalten die neuen Studierenden hier auch die „Wissensbeutel“ mit Willkommensgeschenken der Stadt Iserlohn und der heimischen Unternehmerschaft.

MINT-Fächer versprechen gute Berufsaussichten

„Wir freuen uns, dass Sie hier sind“, begrüßte Prorektor Prof. Dr. Andreas Nevoigt die Erstsemesterstudierenden, „mit Ihrer Studienwahl haben Sie schon eine Menge richtig gemacht. Zum einen haben Sie sich für eine Hochschule entschieden, die dafür bekannt ist, dass in kleinen Gruppen und mit einem sehr guten Betreuungsverhältnis studiert wird. Zum anderen haben Sie sich für ein Studium in der Informatik, den Naturwissenschaften oder der Technik entschieden. Diese MINT-Fächer versprechen sehr gute Berufsaussichten.“ Eine Einschätzung, die auch Thorsten Schick teilte: „Wir sind froh, dass Sie sich für die Iserlohner Hochschule entschieden haben, denn die Region lebt vom qualifizierten Nachwuchs. Viele Unternehmen setzen große Hoffnung auf Sie“.

Wissensbeutel als Willkommensgeschenk

Schick informierte die Neustudierenden auch über die Projekte, die Iserlohn zurzeit im Bereich der Digitalisierung verfolgt. Gemeinsam mit der Fachhochschule Südwestfalen wurde ein Projektantrag für einen autonom fahrenden Bus eingereicht, der den Bahnhof mit dem Studienort verbinden soll. Auch der geplante Wissenscampus mit Co-Working Spaces bietet viele Ansatzpunkte für studentisches Engagement. Schick forderte die Studierenden auf, sich einzubringen und auch der Politik ein Feedback zu geben, wie die Stadt für Studierende interessanter werden könne.

Spaßfaktor steht zunächst im Vordergrund

Neben einem ersten Schnuppern in die neue Studienwelt steht in dieser Woche aber erst einmal der Spaßfaktor im Vordergrund: ein gemeinsamer Kinobesuch, eine Stadtrallye mit anschließender Study Night in einer Iserlohner Kneipe und ein gemeinsames Grillen mit den studentischen Fachschaftsvertreter*innen.

Autor:

Christoph Schulte aus Hemer

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.