40-jähriges Bühnenjubiläum der Heeldener Laienspieler

Seit 1973 sorgt die Laienspielschar aus Heelden bei ihren jährlichen Aufführungen für gute Unterhaltung und viel Spaß beim Publikum. Das haben sie jetzt auch bei ihrer Jubiläumsveranstaltung in Wertherbruch getan.

Anlässlich des Jubiläums stand aber zunächst der schauspielerische Nachwuchs im Blickpunkt. Denn mit “Big Berta im Wilden Westen” zeigte der Nachwuchs, dass die nächste Generation der Heeldener Laienspieler schon in den Startlöchern steht. Und die jungen Schauspieler/innen hatten es drauf. Maren Bonnes, Jana Weidemann, Chiara Hakvoort, Lena Bonnes, Janik Lackermann, Jonas Booms, Tim Giesen und Lars Wenning, der als Sprecher das Stück einleitete, hatten nicht nur selbst ihren Spaß bei der Aufführung, sondern vermittelten diesen Spaß auch dem Publikum.

Mit “Opa stürmt das Internet”, einem Schwank in drei Akten von Stefan Koch, läuteten die erwachsenen Schauspieler ihr Jubiläumsjahr ein. Und wie vom Autor des Stückes zu erfahren war, wurde es erstmalig von den Heeldenern aufgeführt. Es handelte sich also in der Tat um eine Welturaufführung. Und so was ähnliches waren für Opa Theo Sabbeling (Clemens Bonnes) wohl auch die ersten Schritte im weltweiten Internet. Eigentlich wollte der Opa nichts anderes, als den ganzen Tag auf dem Sofa liegen und in die Flimmerkiste schauen. Enkel Till (Andreas Terhorst) sorgte schließlich dafür, dass sein Opa einen Internetkurs bei der VHS belegte. Dann nahm das Unglück seinen Lauf. Opa Theo legte nämlich ungeahnte Aktivitäten an den Tag. Schuld daran war seine Frau Ilse (Ulrike Kreischer), die mit ihren ständigen Einkäufen auf irgendwelchen Flohmärkten dafür sorgte, dass dem Opa irgendwann der Kragen platzte. Deshalb hing der Haussagen buchstäblich mehr als einmal schief. Da er ja jetzt der Internetfachmann schlechthin war, verkaufte er all den wertlosen Trödelmarktkram bei Ebay. Das wiederum rief erst Tochter Silke (Kirsten Hakvoort) und Schwiegersohn Mario (Andre Kresken) und dann auch noch den Finanzbeamten Fiskus Korantenkicker (Christian Tebbe) auf den Plan.

Nun soll an dieser Stelle noch nicht alles verraten werden, denn am kommenden Wochenende gibt es im Reeser Bürgerhaus noch zwei Vorstellungen. Wer also keine Zeit hatte, in Wertherbruch dabei zu sein, der sollte sich den Schwank in Rees nicht entgehen lassen.

Autor:

Frithjof Nowakewitz aus Isselburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.