Fatimakapelle bei Appeldorn

15Bilder
..Den Weg zur Fatimakapelle nach dem ersten Besuch vor Jahren wieder zurückzufinden war keine gute Idee. Irrend fahre ich mit dem Rad umher. Junge Leute weisen mir den falschen Weg, eine Russlanddeutsche hat noch nie von der Kapelle gehört und ein Spaziergänger in Appeldorn erwidert auf meine Frage, wie denn die Gegend heißt wo ich grade bin, das verrate er mir nicht, ich könne ja schließlich selber die Straßenschilder lesen! Dann erübrigt sich ein weiteres Gespräch. Glücklicherweise sind viele Fahrradfahrer unterwegs und bei einem jungen Pärchen habe ich Glück: sie haben einen Karte dabei und wissen ungefähr die Route. Mit einem großen Bogen komme ich wieder zurück wo ich schon mal war, nämlich beim „Roten Häuschen“. Dort frage ich zur Sicherheit noch ein Ehepaar nach dem Weg und bekomme auf Punkt und Komma genaue Anweisungen.

Die Fatimakapelle. Eine schöne Stele steht am Eingang, mit zwölf Löchern, die an die zwölf Sterne der Krone der Maria Immaculatie, das heißt der »Unbefleckten«, erinnern. Der Künstler muss wohl der in Kalkar geborene und in der Nähe wohnende Künstler Christoph Wilmsen-Wiegmann sein.

Ein paar Kerzchen brennen in der Kapelle. Es sind keine Menschen da, was für Bilder machen gut ist, andrerseits schade ist, weil grade Besucher von solchen kleinen, weitabgelegene Kapellen oft muntere Menschen sind und gerne erzählen. Die Statue von Maria ist wie viele andere Bildnisse Teil einer Sprache die nur noch wenige Menschen verstehen. Wie übrigens auch die Stele von Wilmsen-Wiegmann, da die zwölf Löcher viele eher an Europa erinnern.

Denken wir aber die traditionelle Ausschmückung der Statue mit wackligem Krönchen und Rosenkranz weg, ist deutlich welches Prinzip hier dargestellt wird. Maria ist den Menschen zugeneigt. Ein Urtypus steht vor uns, der auch in Indien, China und Japan verstanden wird. Dort heißt sie Avalokitesvara, Kwan-Ying oder Kannon. Die reine Güte die auf uns zukommt und die wir nicht erbetteln müssen.

Draußen genieße ich wieder die Weite der Landschaft am Niederrhein. Jetzt brauche ich den Weg nicht mehr zu fragen.

Eine bessere Auflösung des Titelbildes finden Sie hier.... Für Speicherung rechte Maustaste.

Autor:

Jan Kellendonk aus Bedburg-Hau

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.