Nach Wohnungsbrand konnte Marion V. zum Glück ihr Leben retten
Mieterin verlor all ihr Hab und Gut in den Flammen

Aus ihrer Wohnung schlugen die Flammen.
7Bilder

Marion V. (51) ist verzweifelt. Nach einem Wohnungsbrand in der Nacht von Montag auf Dienstag (18.12.2018) hat die gebürtige Bergkamenerin ihr ganzes Hab und Gut verloren.

Ihre Leverkusener Wohnung ist völlig ausgebrannt. Das Mehrfamilienhaus, in dem sie mit ihrer Hündin im ersten Stock lebte, ist auf unbestimmte Zeit unbewohnbar. "Ich konnte nur mein nacktes Leben retten. Meine Sachen, Papiere, Möbel und all meine Erinnerungen sind in dieser Nacht in Rauch und Asche aufgegangen."
Nur ihrem leichten Schlaf ist es zu verdanken, dass Marion V. diese Nacht überhaupt überlebte. "Als ich zufällig wach wurde, sah ich die Flammen durch die Wohnzimmertür flackern. Ich schnappte mir den Hund und stolperte über das Treppenhaus nach draußen."
An viel mehr erinnert sich die 51-Jährige nicht mehr. Als sie wieder zu sich kam, befand sie sich mit einer Rauchvergiftung bereits auf dem Weg ins Krankenhaus.

Kurzschluss im Dreifachstecker

Feuerwehr und Polizei fanden schnell die Brandursache: Kurzschluss in einer Dreifachsteckdose, an der Marion V. ihr Handy über Nacht laden wollte.
Jetzt steht sie da, ohne ein Dach über dem Kopf und ohne einen Cent. Zum Glück kann sie vorübergehend bei ihrer Tochter wohnen.

Spenden-Aktion

Auch Anja Weiss, Foodsharing-Botschafterin in Kamen und in Unna, versucht zu helfen. Sie ist die jüngere Schwester der 51-Jährigen und hat über Freunde und Familie bereits neue Möbel und eventuell auch eine Bleibe aufgetan. Jetzt will sie zudem eine Geldspenden-Aktion starten. Denn zu allem Übel, wurden ihrer Schwester, als diese vor ein paar Jahren in eine finanzielle Krise geriet, die Hausrat- und die private Haftpflichtversicherung gekündigt.

Der Stadtspiegel wird diese Aktion redaktionell begleiten und von der Spendenübergabe Foto und Text veröffentlichen.

Spendenkonto:
Anja Weiss
IBAN: DE51 4435 0060 1000 2678 47
BIC: WELADE1UNN
Verwendungszweck: Hilfe für Marion


Die Geschichte nahm zum Glück ein gutes Ende!

Autor:

Anja Jungvogel aus Stadtspiegel Kamen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

31 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen