Fußballfabrik: Fürs Leben lernen

Drei Tage Fußball beim FC Overberge als buntes Paket. Foto: privat
2Bilder
  • Drei Tage Fußball beim FC Overberge als buntes Paket. Foto: privat
  • hochgeladen von Kornelia Martyna

Spiel, Spaß und Fair Play: Vom 24. bis zum 26. März gastierte die Fußballfabrik von Ex-Bundesligaprofi und UEFA-Cup-Sieger Ingo Anderbrügge beim FC Overberge.

Bergkamen/Recklinghausen. Nicht nur anspruchsvolles Training nach DFB-Vorgaben, sondern auch Seminare rund um den Fußballsport, etwa zur gesunden Ernährung, begeisterten die Kinder und boten dem Fußballnachwuchs einen Einblick in den facettenreichen Sport. Unter dem Motto „Training. Lernen. Leben.“ machte die Fußballfabrik zahlreiche Mädchen und Jungen im Alter von 5 bis 15 Jahren mit Trainingseinheiten fit für den Sport und sensibilisierte zudem für Themen wie Fairness, soziale Medien und Mobbing. 

Wichtiger Teil der Nachwuchsarbeit

Der FC Overberge freute sich zusammen mit der Fußballfabrik über die hohe Resonanz und die Spiel- und Lernfreude der Teilnehmer. „Wenn die Kinder ein wenig von dem Gelernten mit nach Hause nehmen, sind wir zufrieden“, so Ingo Anderbrügge. „Spieltechniken wendet man vor allem in der aktiven Spielerzeit an, das Wissen zur gesunden Ernährung oder Werte wie Fairness oder Pünktlichkeit bleiben fürs Leben.“ Diesen Grundsatz der Fußballfabrik, den Kindern mehr als nur den Sport selbst mit auf den Weg zu geben, honorierte die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung mit dem „GUT DRAUF“-Label, das damit erstmalig eine Fußballschule erhielt. Im Anschluss an das Camp lädt die Fußballfabrik Kinder, die fußballerisch und in den Seminaren positiv herausstachen, zu weiterführenden Bestencamps ein. Dort werden die bereits erworbenen Kenntnisse dann noch einmal zusammen mit Talenten aus anderen Camps vertieft.

Weitere Informationen unter: www.fussballfabrik.com

Drei Tage Fußball beim FC Overberge als buntes Paket. Foto: privat
Zur Realisierung der Camps arbeitet das elfköpfige Team der Fußballfabrik gemeinsam mit seinen Franchisepartnern, den „Local Heroes“, die in ihrer jeweiligen Region das vorhandene Konzept erfolgreich umsetzen. Foto: privat
Autor:

Kornelia Martyna aus Stadtspiegel Kamen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.