Kamen - Natur + Garten

Beiträge zur Rubrik Natur + Garten

Im Märkischen Kreis ist heute mit Starkregen, Hagel und Sturm zu rechnen. Archivfoto: Miriam Dabitsch

Märkischer Kreis: Starkregen, Hagel und Sturm
Auf Sturmtief Dorchen folgt heute Emmelinde

Gestern kam der Märkische Kreis mit Sturmtief „Dorchen“ noch recht glimpflich davon, doch am heutigen Freitag wird „Emmelinde“ erwartet. Eher ruhig stellte sich für die Feuerwehr im Märkischen Kreis die Lage am Donnerstagnachmittag, 19. Mai, dar. Während des Sturmtiefs am Nachmittag fuhr die Feuerwehr neun Einsätze; bis Freitagmorgen waren es 22. Dabei handelte es sich ausnahmslos um umgestürzte Bäume auf Fahrbahnen. Rund 240 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Es wurde niemand verletzt.
...

  • Iserlohn
  • 20.05.22
  • 1
  • 1
Sonnenblumensamen für die Klasse 7A

Marie-Curie-Gymnasium Bönen
Sonnenblumen für die Zukunft

Die Klasse 7A des Marie-Curie-Gymnasiums Bönen hat vor den Osterferien Beiträge für den Umweltwettbewerb „Going Green“ der U.S.-amerikanischen Botschaft Berlin und der Leuphana Universität Lüneburg erstellt und diese Woche eingereicht. Jede Gruppe erstellte auf Englisch einen Aktionsplan, was man verändern und Gutes für die Umwelt tun könnte, sowie ein digitales Produkt. Die Ideen wurden im Unterricht auf Englisch präsentiert und auf einer digitalen Pinnwand zusammengefasst Die...

  • Kamen
  • 28.04.22
  • 1
  • 2
Im Bereich der Schulen an der Hammerstraße wurde wilder Müll gesammelt. Mit Erfolg!
9 Bilder

Von wildem Müll und Klimaschutz
Diesterwegschule und Umweltberatung machen gemeinsame Sache

Die Diesterwegschule in Kamen hat eine eigene "Umwelt-AG", die sich mit den Themen "Abfallvermeidung", "Plastik" und "Müll im Meer" beschäftigt. Regelmäßig trifft sich die Gruppe um Schulkraft Ophelie Lespagnol auch zum Sammeln von wildem Müll.  Gerne kooperieren sie dabei mit Umweltberaterin Jutta Eickelpasch von der Verbraucherzentrale, die die Aktionen mit Ideen und Material unterstützen kann. Die gemeinsame Müllsammel-Aktion zum Frühlingsanfang wurde etwas größer aufgezogen, auch Eltern und...

  • Kamen
  • 21.04.22
  • 1
Der Feldhasenbestand in erholt sich wieder. Foto: Frank Heldt

Na dann, fröhliche Ostern!
Jede Menge Hasen hoppeln durchs Revier

Nach der Hasenpest im vergangenen Jahr, wobei auch zwei tote Tiere im Kreis Unna gefunden wurden, habe sich die Population erholt. Rund 34 Hasen seien im Frühjahr in NRW pro Quadratkilometer auf Felder und Wiesen gezählt worden. Zu diesem Ergebnis kamen nun Wissenschaftler des Wildtier-Informationssystem der Länder Deutschlands (WILD). „Das ist einer der besten Frühjahrswerte seit vielen Jahren“, betont Nicole Heitzig, Präsidentin des Landesjagdverbandes. Besonders häufig komme „Meister Lampe“...

  • Kamen
  • 08.04.22
Der Bürgerwald in Kamen soll weiter wachsen. Symbolfoto: Höffgen

Neues Bestellformular für Baumpatenschaften
Bürgerwald soll weiter wachsen

Baumpatenschaften für das Jahr 2022 im Bürgerwald der Stadt Kamen können ab sofort bestellt werden. Das aktuelle Formular finden interessierte Bürgerinnen und Bürger auf der Homepage der Stadt Kamen. Bestellungen sind per E-Mail, auf dem Postweg oder per Fax möglich. Mehrere Baumarten stehen zur Auswahl. Eine Patenschaft für Hainbuche, Winter-Linde oder Berg-Ahorn im Kernbereich kostet einmalig 170 Euro. Für Bäume im Saumbereich wie Feld-Ahorn, Eberesche oder Schwarz-Erle zahlt man 120 Euro. In...

  • Kamen
  • 30.03.22
Nur noch bis zum 1. März dürfen Eigentümer Baum- und Strauchpflanzen beschneiden.

Baum- und Strauchschnitt bis zum 1. März
Hauseigentümer sind für Verkehrssicherheit verantwortlich

Die Stadt Kamen weist darauf hin, dass Baum- und Strauchschnittarbeiten nur noch bis Ende Februar durchgeführt werden dürfen. Eigentümer müssen daher noch rechtzeitig den Überwuchs der Begrünung ihrer Grundstücke zurückschneiden um keine Gefahr für Verkehrsteilnehmer darszustellen. Ab Dienstag, 1. März, bis Freitag, 30. September, hat der Gesetzgeber es aus Umwelt- und Naturschutzgründen verboten, Hecken, Wallhecken, Gebüsche sowie Röhricht- und Schilfbestände zu roden, abzuschneiden oder zu...

  • Kamen
  • 21.02.22
Eine rundum gelungene Pflanzaktion in der Gesamtschule Kamen
7 Bilder

Eine spontane Unterstützung der UKBS
Ersatz für gestohlene Obststräucher im Schulgarten der Gesamtschule Kamen

Hintergrund zu der Aktion Im Juli dieses Jahres wurden aus dem Schulgarten der Gesamtschule Kamen mehrere Obststräucher entwendet.   Auch bei der Unnaer Kreis-Bau- und Siedlungsgesellschaft stieß dieser Diebstahl auf großes Unverständnis. Spontan wurde der Gesamtschule Kamen Unterstützung angeboten. So spendete die UKBS neue Obst- sowie Fliedersträucher, die am Freitag, dem 26.11.2021 von den Schüler*innen der Schulgarten AG eingepflanzt wurden. Erika Engelbert-Röhl, Abteilungsleiterin 5-7...

  • Kamen
  • 29.11.21
  • 2
  • 1
Der alte Rüde Thomas sucht sein letztes Heim. Foto: Tierheim Kreis Unna

Notfall aus dem Tierheim im Kreis Unna
Wer hat ein Herz und einen „Hospizplatz“ für Thomas?

Bullmastiff-Mischling in Not: Für den körperlich angeschlagenen Thomas (15) wird ein „Hospizplatz“ gesucht. Er ist schon alt und musste im Herbst seines Lebens nicht nur Krankheit erfahren, sondern auch den seelischen Schmerz, ins Tierheim gebracht zu werden. Der Rüde ist menschenfreundlich und unkompliziert, liebt lange Schmuseeinheiten und ist sehr anhänglich. Gegenüber anderen Hunden entscheidet die Sympathie, wobei er Hündinnen gegenüber sehr positiv gestimmt ist. Er kann schlecht alleine...

  • Kamen
  • 26.11.21
Die jugendlichen Forscher hätten nicht gedacht, so viel Müll in der Seseke zu finden. Foto Stefanie Walter
4 Bilder

Hauptschule Kamen: Mission gegen den Plastikmüll
"So verdreckt ist unsere Seseke"

Die Klasse 9a der Hauptschule Kamen ist zu einer Umweltaktion eingeladen worden, die demnächst sogar europaweit „Schule“ machen soll: „Plastic Pirates - Go Europe“ - das ist ein länderübergreifendes Projekt der Bildungs-, Wissenschafts- und Forschungsministerien Deutschlands, Portugals und Sloweniens. „Ziel ist es, das Bewusstsein für die Bedeutung und den Schutz von Flüssen als natürliche Ressourcen zu stärken und den Mehrwert internationaler Forschungszusammenarbeit hervorzuheben. Wir haben...

  • Kamen
  • 08.11.21
  • 2
Die für den kommenden Samstag angesetzte Verteilaktion der „Klimabäume“ ist kurzfristig abgesagt worden.

Verteilaktion verschoben
RVR muss die Ausgabe der 10.000 Klimabäume absagen

Die für den kommenden Samstag angesetzte Verteilaktion der „Klimabäume“ an Bergkamener Bürgerinnen und Bürger ist seitens des Initiators „Regionalverband Ruhr (RVR)“ kurzfristig abgesagt worden. Aufgrund logistischer Probleme sind bisher nur wenige Städte mit einer ausreichenden Anzahl von Bäumen versorgt worden, sodass vielerorts die Verteilaktion nun nicht durchgeführt werden kann. Hierzu zählt u.a. die Stadt Bergkamen und alle weiteren teilnehmenden Kommunen des Kreises Unna, welche bis zum...

  • Bergkamen
  • 28.10.21
Die heimischen Landwirte nutzten das Wetter der letzten Tage für die Aussaat des Winterweizens. Fotos: (wlv/Drees-Hagen)
2 Bilder

Ernte ist gelaufen: Landwirte säen Weizen aus
Brot fürs nächste Jahr

Wer derzeit durch die Landschaft fährt, kann geschäftiges Treiben auf den Feldern beobachten. Neben den Erntearbeiten von Mais, Zuckerrüben, Kartoffeln oder Gemüse sind die Landwirte mit der Aussaat des Getreides für die Ernte des nächsten Jahres beschäftigt. „Während Raps schon Ende August und Gerste im September gesät wurden, ist nun die richtige Zeit, um den Winterweizen in den Boden zu bringen“, sagt Hans-Heinrich Wortmann, Vorsitzender des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes Ruhr-Lippe...

  • Kamen
  • 27.10.21
Baumpaten gesucht: Am 30. Oktober verteilt die Stadt Kamen Klimabäume. Foto: Stadt Marl/Pressestelle

Regionalverband Ruhr sucht Paten für Klimabäume - Anmeldeschluss am 16. Oktober
Baumpaten gesucht

Kamen. Aktuelle Studien der Yale Universität zeigen, dass es circa drei Billionen Bäume auf der Erde gibt. Das macht ungefähr 422 Bäume pro Mensch. Allerdings zeigt die Studie auch, dass der Baumbestand sinkt. Pro Jahr und Mensch werden 2 Bäume gefällt, bei einer Lebenserwartung von 80 Jahren sind das 160 Bäume. Dabei übernehmen Bäume viele wichtige Aufgaben für uns Menschen. Neben der wichtigen Produktion von Sauerstoff, filtern sie die Luft und kühlen an heißen Sommertagen ihre Umgebung durch...

  • Kamen
  • 15.10.21
7 Bilder

Bald ist Pilzzeit
Die ersten Pilze im Kurler Busch

Bald ist es wieder soweit: Die Pilzsaison beginnt. Die erste Exemplare hab ich beim Sonntagsmorgenspaziergang im Kurler Busch bei Kamen- Methler entdeckt. Sie wachsen vorzugsweise an Baumstümpfen oder auf dem feuchten Waldboden. Da ich mich mit den vielen Pilzsorten nicht auskenne, lass ich sie lieber, wo sie sind, ist auch gesünder und ungefährlicher. Denn eine Pilzvergiftung macht sicherlich keinen Spaß. Und dann ist da noch der Rest eines Baumes am Waldrand, der mich irgendwie an Bob Marley...

  • Kamen
  • 14.09.21
Zwölf Bienenvölker waren auch diesmal wieder zu Gast auf Fehmarn. Darüber freuten sich: Marina und Hinrich Resthöft (l.) zusammen mit Petra und Peter Rajewski (Mitte), sowie Bienenwanderwart Wolfgang Griefahn. Foto: Manuel Büchner /Fehmarn24
4 Bilder

Unnaer Bienen lieben die Insel Fehmarn
Aus dem Urlaub zurück

Auch die Bienen aus Unna-Hemmerde sind aus dem Urlaub zurück und bereiten sich langsam auf einen gemütlichen Herbst in der Heimat vor. Zum 60. mal war Wanderimker Peter Rajewski mit seinen flotten Bienen zu Gast auf der Insel Fehmarn und wurde diesmal sogar mit einem Blumenstrauß empfangen. Er gab Radio- und Zeitungsinterviews. Alle wollten es genau wissen, warum die Fehmarn-Rapsblüte den westfälischen Bienen wohl besonders gut zu schmecken scheint. „Als ich zum ersten Mal mit meinem Vater und...

  • Kamen
  • 22.08.21

Neue Ortsmitte und Luisenpark werden mit Bürgern eingeweiht

Die Neue Ortsmitte und der Luisenpark in Heeren-Werve wurden umfangreich umgestaltet und werden nun endlich gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern am 14. August feierlich eingeweiht. Zu diesem Anlass veranstalten das Stadtteilmanagement Heeren-Werve und die Stadt Kamen gemeinsam mit den aktiven Vereinen und Gewerbetreibenden ein Stadtteilfest im Luisenpark. Wer sich noch beteiligen möchte kann sich beim Stadtteilmanagement melden. Der Samstag beginnt um 11 Uhr mit der Eröffnung der...

  • Kamen
  • 23.07.21

Mario Löhr fordert Respekt vor Einsatzkräften
Landrat dankt Helfern

Erneut zog ein Unwetter über den Kreis Unna. Und erneut waren zahlreiche Einsatzkräfte bis spät in die Nacht im Einsatz. In Kamen starb ein Mann und im Märkischen Nachbarkreis zwei Feuerwehrkameraden. Insgesamt hat die Rettungsleitstelle im Kreis Unna 1.038 Einsätze koordiniert. 1.285 Helfer waren unterwegs zu den Menschen im Kreis Unna, um ihnen in ihrer Notlage zu helfen. Landrat Mario Löhr dankt allen Helfern und appelliert, Einsatzkräfte noch stärker zu respektieren. "Zunächst möchte ich...

  • Kamen
  • 16.07.21
  • 1
  • 1
Besonders Friedhofsgärtner wissen um den hohen ökologischen Wert von Friedhöfen. Foto: Margit Wild

Naturschutz vor Ort
NABU Abendspaziergang über den Kamener Friedhof

KAMEN. Alte Friedhöfe bieten vielen Tier- und Pflanzenarten ein Rückzugsgebiet. Selbst unsere häufigste einheimische Orchidee, die Breitblättrige Stendelwurz, findet hier einen passenden Lebensraum. Mit Karin und Bernd Margenburg vom NABU kann man sich am Freitag, 16. Juli, auf eine abendliche Entdeckungsreise in Kamen begeben. Treffpunkt ist um 19 Uhr der Haupteingang an der Friedhofstraße. Nicht-NABU Mitglieder zahlen 2 Euro. Nach derzeitiger Coronaschutzverordnung NRW ist bei...

  • Kamen
  • 13.07.21
Die "Französinnen" des Bauern auf der Weide. Foto: Martin Czygan - Kreis Unna

Kompensationsmaßnahmen
Blühende Landschaften in Kreis Unna

Kreis Unna. Der Kreis Unna hat in den letzten zehn Jahren über 50 Hektar artenreiche Grünlandflächen angelegt. Wo vorher intensiv gedüngt, Pestizide verteilt wurden und artenarmen Grünflächen lagen, finden sich heute auf einer Größe von rund 70 Fußballfeldern blühende Landschaften. "Kompensationsmaßnahme" nennt der Fachmann das. Ein weiteres Blütenmeer ist als Ausgleich für eine Baumaßnahme "Am alten Bach in Unna-Lünern an der B1 am Mühlhauser Hellweg in Unna entstanden. "Drei ‚Französinnen‘...

  • Unna
  • 13.07.21
Dieser kleine Feldhase war gerade mal ein oder zwei Tage alt und konnte gerettet werden. Foto: privat
27 Bilder

Kamen: Wildtierrettung in letzter Minute
Babyfeldhase in Not

Der Schreck sitzt Svenja Ziegenbein noch in den Gliedern, wenn sie an die laue Sommernacht denkt, als ihre Katze einen winzigen Feldhasen nach Hause schleppte. Die Kamenerin wurde durch lautes Maunzen ihrer Katze wach, die für gewöhnlich nachts durch ihr Heerener Revier streift. "Manchmal erwischt sie eine Maus, aber noch nie einen Hasen", verrät Svenja. Das Tier war augenscheinlich keine zwei Tage alt, aber es lebte und schien nahezu unversehrt. "Die Nabelschnur war noch nicht abgefallen. Der...

  • Kamen
  • 12.07.21
Baumfrevel in Kamen - Junger Baum in Siedlung zerstört.

Kamener Stadtverwaltung ist sauer und sucht nach Zeugen
Baum brutal abgesägt

Ärger um einen Baum: Im letzten Jahr musste die Stadt Kamen in der Siedlung „Am Holze“ eine alte Eiche fällen. Sie wurde durch eine Neubepflanzung ersetzt. Einigen Bürgern schien das nicht zu gefallen. Jedenfalls wurde der junge Baum brutal abgesägt. Der Sachschaden beträgt 500 Euro. Bei der Stadtverwaltung sorgt die Tat für Kopfschütteln. Zeugen melden sich bitte unter Tel.: 02307/148-2952.[/text_ohne]

  • Kamen
  • 06.07.21
Bienen und Kräutertour mit dem Rad. (Archivfoto)

Ökologische Radtour mit "Grünem Rucksack" Unna
Eine Bienen und Kräuter-Radtour

Eine eintägige Radtour mit dem „Grünen Rucksack“ im Raum Bönen und Unna bietet das Umweltzentrum Westfalen an: Am Sonntag den 25. Juli ermöglicht eine etwa 30 Kilometer lange Radtour die unterhaltsame Beschäftigung mit dem Thema Bienen und Kräuter. Vom Startpunkt am Südholz in Bönen führt die Strecke über Lenningsen, Unna-Königsborn mit einer Kaffee- und Bienenstichpause zurück zum Ausgangspunkt. Geradelt wird im gemächlichen Tempo. Besuch beim Imker Unterwegs gibt es bei einem Imker den...

  • Unna
  • 24.06.21
Statt Steine im Schottergarten soll stattdessen eine Artenvielfalt für viele Bienen und andere Insekten entstehen. Archivfoto: LK

„Schottergärten adé!“
Tipps für klimafreundliche Vorgärten

Ein im wahrsten Sinne des Wortes "heiß" diskutiertes Thema sind sogenannte "Schotter- und Steingärten". Die negativen Auswirkungen auf die Artenvielfalt und unser Klima sind den meisten Bürgerinnen und Bürgern bereits bewusst. Doch was tun, wenn ein derartiger "Schotter- oder Steingarten" bereits vorhanden ist? Kreis Unna. Wie simpel und günstig eine Umgestaltung sein kann und mit welchen verhältnismäßig einfachen Maßnahmen eine Schotter- bzw. Steinfläche ökologisch sinnvoll aufgewertet werden...

  • Kamen
  • 18.06.21

Beiträge zu Natur + Garten aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.