Kamen - Natur + Garten

Beiträge zur Rubrik Natur + Garten

Bienen und Kräutertour mit dem Rad. (Archivfoto)

Ökologische Radtour mit "Grünem Rucksack" Unna
Eine Bienen und Kräuter-Radtour

Eine eintägige Radtour mit dem „Grünen Rucksack“ im Raum Bönen und Unna bietet das Umweltzentrum Westfalen an: Am Sonntag den 25. Juli ermöglicht eine etwa 30 Kilometer lange Radtour die unterhaltsame Beschäftigung mit dem Thema Bienen und Kräuter. Vom Startpunkt am Südholz in Bönen führt die Strecke über Lenningsen, Unna-Königsborn mit einer Kaffee- und Bienenstichpause zurück zum Ausgangspunkt. Geradelt wird im gemächlichen Tempo. Besuch beim Imker Unterwegs gibt es bei einem Imker den...

  • Unna
  • 24.06.21
Statt Steine im Schottergarten soll stattdessen eine Artenvielfalt für viele Bienen und andere Insekten entstehen. Archivfoto: LK

„Schottergärten adé!“
Tipps für klimafreundliche Vorgärten

Ein im wahrsten Sinne des Wortes "heiß" diskutiertes Thema sind sogenannte "Schotter- und Steingärten". Die negativen Auswirkungen auf die Artenvielfalt und unser Klima sind den meisten Bürgerinnen und Bürgern bereits bewusst. Doch was tun, wenn ein derartiger "Schotter- oder Steingarten" bereits vorhanden ist? Kreis Unna. Wie simpel und günstig eine Umgestaltung sein kann und mit welchen verhältnismäßig einfachen Maßnahmen eine Schotter- bzw. Steinfläche ökologisch sinnvoll aufgewertet werden...

  • Kamen
  • 18.06.21
Hat von euch schon mal jemand solche Eier in seinem Garten entdeckt? Foto: Daniel Dastig

Frage aus Bergkamen an die LK-Naturfreunde
„Was sind das für grüne Eier im Garten?“

Farbenfrohe Wunder aus dem heimischen Garten: „Kann mir jemand sagen, was das für Eier sind?“, fragt Daniel Dastig aus Oberaden. In der Facebook-Gruppe „Du bist Bergkamener, wenn…“ sorgt dieser Post für viele Lacher und für noch mehr Kommentare. Gefunden hat Daniel die grünen Kügelchen im Garten eines Freundes in Bergkamen. Sind es Eier von Wanzen, Junikäfer, ist es unbekannter Kaviar oder sind es doch eher kleine Murmeln, die Kinder nach dem Spielen vergessen haben? Was meint die...

  • Kamen
  • 06.06.21
  • 2
  • 1
Kaum so groß wie ein Daumennagel, dennoch können Mücken zur Plage werden. Foto: Anja Jungvogel
3 Bilder

Guter Trick gegen lästige Mücken
Blutsauger hassen Weihrauch

Kaum so groß wie ein Daumennagel, dennoch können Mücken in diesem Sommer wieder zur großen Plage werden. Viel Regen, viele Pfützen, viele Mücken. Der Einstieg in den diesjährigen Sommer lief für die Plagegeister nahezu ideal. Doch mit der Plectranthus, im Volksmund auch Weihrauch-Pflanze genannt, hat man zuhause eine wirksame Waffe gegen die Blutsauger gefunden. Das Gartenjournal verrät in seiner aktuellen Ausgabe einen simplen Trick, um die Plagegeister abzuschrecken. Die grüne Pflanze...

  • Kamen
  • 05.06.21
  • 3
  • 1
Das Umweltzentrum Westfalen bietet die Möglichkeit die Blockheizkraftwerke der Bioenergieanlage des Naturlandhofes Willeke in Bergkamen-Heil zu besichtigen. Der Hof-Inhaber, der auch Mutterkuhhaltung mit Anbau der hierfür notwendigen Futtergrundlage ebenso wie Ackerbau und Grünlandbewirtschaftung betreibt, erläutert die Funktionsweise der Anlage und die Zusammenhänge der Stoffkreisläufe.

Drei Blockheizkraftwerke der Bioenergieanlage eines Naturlandhofes in Bergkamen-Heil besichtigen / Jetzt anmelden!
Bio-Energie in Bergkamen-Heil

Am Dienstag, 15. Juni, besteht die Möglichkeit, mit dem Umweltzentrum Westfalen die drei Blockheizkraftwerke der Bioenergieanlage des Naturlandhofes Willeke in Bergkamen-Heil zu besichtigen. Die Anlage verwertet mehr als 75 Prozent Mist aus Tierhaltungen der Region, der nach der Umsetzung wieder als hochwertiger Dünger ausgebracht werden kann. Damit werden Bio-Stoffe als Energieträger nachhaltig und naturverträglich verwendet, unter anderem für eine öffentliche Ladestelle für Elektro-PKW....

  • Kamen
  • 02.06.21
Der Wald erzählt viele Geschichten - zwei davon schrieb die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald für den Naturreport 2021 auf. Gerhard Dreps, Guido Vortmann und Joachim Kallendrusch (v.l.n.r.) stellten ihn vor.
2 Bilder

"Kreis Unna ist einer der waldärmsten Kreise"

Die Menschen und der Wald - das ist seit allen Zeiten ein besonderes Miteinander. Ein Nehmen, vielleicht von Seiten der Menschen seltener ein Geben. Geschichten sind da reichlich zu erzählen und so widmet sich der Naturreport Kreis Unna in diesem Jahr dem Lebensraum Wald. Das Jahrbuch der Naturfördergesellschaft Kreis Unna feiert in diesem Jahr damit ein Jubiläum: Zum 25. Mal erscheint es und viele schrieben Beiträge, darunter - der Name ist fast eine Verpflichtung - die Schutzgemeinschaft...

  • Lünen
  • 02.06.21
Ein Waschbär plündert regelmäßig das Vogelhaus. Fotos: privat
Video 6 Bilder

+++Mit Video+++ Räuber mit Wildtierkamera erwischt
Waschbär plündert Vogelhaus

Zum wiederholten Mal ist das Vogelhäuschen in Joes Garten leer geräubert. Das Futter scheint auch anderen Tieren zu schmecken. Doch wer ist der nächtliche Dieb? Der Vogelfreund aus Witten wundert und ärgert sich über den nächtlichen Besuch in seinem Garten. Kurzerhand wollte er der Sache auf den Grund gehen und kaufte sich eine Wildtierkamera mit Nachtsichtfunktion. Und wirklich, kurze Zeit später konnte die Kamera die Aktivitäten eines akrobatischen Waschbären einfangen, der sich über einen...

  • Kamen
  • 22.05.21
  • 3
  • 1
Am 20. Mai ist Welttag der Biene.

Welttag der Biene
Bienen sind für die Landwirtschaft unverzichtbar

Am heutigen Weltbienentag (20. Mai) wird die Bedeutung von Bienen und Wildbienen besonders in den Fokus gestellt. Bienen sind für die Landwirtschaft unverzichtbar, sie bestäuben rund 80 Prozent der heimischen Nutz- und Wildpflanzen. Erst die Bestäubung der Bienen ermöglicht den Landwirten in Westfalen-Lippe die Ernte zahlreicher Obst-, Gemüse-, und Nusssorten, sowie die Gewinnung hochwertiger Öle. Die insgesamt über 1000 Hektar großen Blühstreifen in Westfalen-Lippe bieten hierbei nicht nur...

  • Kamen
  • 20.05.21
Ein Ausflug ins Grüne ist für viele eine Abwechslung vom grauen Corona-Alltag. In diesem Zusammenhang erinnert der Kreis Unna daran, dass in einigen Bereichen besondere Regeln gelten - zum Beispiel in Naturschutzgebieten. In manchen Naturschutzgebieten gibt es nicht nur Hinweisschilder, sondern auch viele nützliche Infos auf Flyern.

Kreis Unna appelliert: Im Naturschutzgebiet Regeln beachten

Ein Ausflug ins Grüne ist für viele eine Abwechslung vom grauen Corona-Alltag. Gerade jetzt im Frühling zieht es die Menschen raus in die Natur. In diesem Zusammenhang erinnert der Kreis Unna daran, dass in einigen Bereichen besondere Regeln gelten - zum Beispiel in Naturschutzgebieten. "In Naturschutzgebieten muss man auf den befestigten und gekennzeichneten Straßen und Wegen bleiben", erläutert Sebastian Heide-Napierski aus der Unteren Naturschutzbehörde beim Kreis Unna. Und das hat seinen...

  • Kamen
  • 06.05.21
Video 4 Bilder

++ Mit Video ++
Auch in Kamen gibt's die Zierkirsche...

In Kamen am Koppelteich steht diese kleine zauberhafte Allee direkt am Koppelteich.  Am ersten Mai ging es entspannt mit der Kamera an den Koppelteich. Die dort stehenden Zierkirschen laden ja förmlich zum Sitzen und Spazieren gehen ein und so habe ich auch gleich ein paar Fotos und bewegte Bilder mitgebracht.  

  • Kamen
  • 02.05.21
  • 1
  • 3
4 Bilder

Turmfalken unterm Dach

In Kamen-Methler nistet unter dem Dach einer Tierarztpraxis ein Turmfalkenpaar. Nach dem ich hörte, dass schon öfter dort die Falken nisten, wurde ich neugierig und wartete geduldig an der gegenüberliegenden Straßenseite. Problemlos lassen sich die Vögel von dort aus beobachten und ich konnte schon mal das eine oder andere Foto machen. Wenn es zeitlich passt werde ich in der nächsten Zeit am Ball bleiben...

  • Kamen
  • 24.04.21
  • 1
  • 1
Dieser niedliche Rüde ist in Kamen gefunden worden und vermisst sein Herrchen oder Frauchen. Fotos: privat
2 Bilder

Aufruf des Hundesuchteams Bergkamen
Wer vermisst diesen niedlichen Welpen?

In Kamen an der Danziger Straße wurde am letzten Sonntag, 14. März, ein kleiner Welpe - ohne Halsband, ungechipt - aufgefunden. Das Hundesuchteam Bergkamen fahndet seitdem nach dem Besitzer des jungen Rüdens. Gegen 11 Uhr entdeckten Spaziergänger den kleinen Welpen allein und verlassen am Straßenrand. Er ist leider nicht gechipt, die Polizei ist informiert. Der junge Rüde bleibt vorerst bei den Findern, bis sein Schicksal geklärt ist. Hinweise zum Fundhund bitte an das Hundesuchteam Bergkamen,...

  • Kamen
  • 17.03.21
  • 2
  • 1
Das Rebhuhn kommt nur noch an wenigen Stellen im Kreis Unna vor.
2 Bilder

Kreis appelliert an Hundehalter
Leinenpflicht während der Brutzeit

Kreis Unna. Mehr Schutz für brütende Vögel – so sieht es das Landesnaturschutzgesetz vor. Und das bedeutet für Hundehalter: Leinenpflicht in allen Vogelschutzgebieten während der Brutzeit. Im Kreis Unna gilt das für das Vogelschutzgebiet "Hellwegbörde", das in Teilen auch Flächen in Unna und Fröndenberg umfasst. "In der Hauptbrutzeit vom 1. März bis 31. Juli gilt dann die Leinenpflicht", macht Irina Tien, Leiterin der unteren Naturschutzbehörde beim Kreis Unna, deutlich. Frei laufende Hunde...

  • Kamen
  • 22.02.21
Ab dem 1. März gilt bis zum 30. September bundesweit das Fäll- und Schnittverbot.

Zum Schutze der Natur
Fäll- und Schnittverbot - Wann Axt und Astschere im Schuppen bleiben müssen

Wer das Frühjahr für Gehölzschnitt nutzen möchte, hat nur noch bis Ende Februar Zeit. Denn ab dem 1. März gilt bis zum 30. September bundesweit das Fäll- und Schnittverbot. Axt und Astschere müssen dann also im Schuppen bleiben. Grundlage ist das Bundesnaturschutzgesetz. "Damit werden vor allem brütende Vögel und andere Tiere geschützt, die in Bäumen und Gehölzen Unterschlupf finden", sagt Sebastian Heide-Napierski von der Unteren Naturschutzbehörde. "Das Verbot gilt für Bäume außerhalb des...

  • Kamen
  • 12.01.21
Wenn sich alle an die Regeln halten spricht auch gegen einen Ausflug in die Natur nichts.

Schäden im Sauerlandkreis
Extremer Schneetourismus mit Folgen für Tier und Natur

"Die schönen verschneiten Landschaften und die herrlich klare Winterluft laden gerade viele Menschen zu einem Ausflug in die Natur ein. Als Landwirtin kann ich es nur zu gut verstehen, wie gerne man sich da in der Natur aufhält", sagt Kristina Schmalor,  stellvertretende Landesvorsitzende der AbL NRW, aktive Landwirtin.   Zurzeit kommen einfach  zu viele Menschen gleichzeitig auf die Idee, Skigebiete und angrenzende verschneite Orte zu Besuchen. Die Folge: Durch Autos zerstörte Wiesen, viel...

  • Kamen
  • 12.01.21
Die Platanen neben der Stadtbücherei der Stadt Bergkamen, die mit ihren Wurzeln unter das Gebäude gedrungen sind und dort Schäden verursacht haben, werden am Mittwoch, 9. Dezember, gefällt.

Vollsperrung am Mittwoch, 9. Dezember: Parkstraße von der Stadtbücherei bis zur St. Elisabeth Kirche
Platanen neben der Stadtbücherei Bergkamen werden gefällt

Neben der Stadtbücherei der Stadt Bergkamen wächst eine Reihe Platanen, die mit ihren Wurzeln unter das Gebäude gedrungen sind und dort Schäden verursacht haben. Im Rahmen eines Ortstermines begutachtete die städtische Baumkommission die örtliche Problemsituation und beschloss - nach Abwägung aller Möglichkeiten - die Fällung der vorhandenen Bäume zur Vermeidung weiterer Schäden. Die Umsetzung dieses Beschlusses der Baumkommission ist natürlich erst in der vegetationsfreien Zeit des Herbstes,...

  • Kamen
  • 08.12.20
eine der neu gespendeten Schutzbrillen für den Chemieunterricht noch in Verpackung
3 Bilder

Naturwissenschaften am Marie-Curie-Gymnasium Bönen
Großzügige Spenden für Chemieunterricht

Eine Lieferung der besonderen Art erhielt das Marie-Curie-Gymnasium Bönen in diesen Tagen. 300 neue Schutzbrillen für den Chemieunterricht sind frisch an der Schule am Billy-Montigny-Platz eingetroffen. „Damit können wir jetzt alle Schülerinnen und Schüler des Marie-Curie-Gymnasiums individuell mit Schutzbrillen für den Chemieunterricht ausstatten“, freut sich Carsten Brier, Lehrer für Chemie und Biologie. Jede Schülerin und jeder Schüler von der 7. Klasse, wenn das Fach eingeführt wird, bis...

  • Kamen
  • 24.11.20
Schülerinnen und Schüler des Physikkurses des Marie-Curie-Gymnasiums Bönen experimentieren im Freien.
4 Bilder

Naturwissenschaften am Marie-Curie-Gymnasium Bönen
Experimentelle Physik

Nicht immer ist der Klassenraum der Ort des Lernens. Manchmal muss man diesen auch verlassen und im Freien Phänomene genauer untersuchen. Schülerinnen und Schüler des Physikkurses der Jahrgangsstufe 11 führten nun Experimente im "Outdoor-Labor" durch. Die Schützlinge von Physiklehrer Dr. Thomas Günther bestimmten die Rillengröße auf einer CD durch Experimente nach dem Prinzip des optischen Gitters. Interesse an Naturwissenschaften wecken Physiklehrer Dr. Thomas Günther freut sich über die...

  • Kamen
  • 20.11.20
Eigentlich ist der Steinkauz in der Dämmerung unterwegs. Doch am letzten Wochenende zeigte er sich tagsüber in Kamen-Methler. [spreizung]#?[/spreizung]Foto: Werner Hessel

Gelungener Schnappschuss von Stadtspiegel-Leser Werner Hessel aus Holzwickede
Steinkauz mit stechendem Blick

Mit anscheinend großer Aufmerksamkeit beobachtete am letzten Wochenende in Kamen-Methler ein neugieriger und eigentlich nachtaktiver Steinkauz die vorbeifahrenden Radfahrer und Autos von seinem Platz in einer ziegelsteingemauerten Scheune auf einem Bauernhof. Die kleine Eule ist selten geworden, in vielen Bundesländern steht sie auf der roten Liste und ist vielerorts sogar vom Aussterben bedroht. Mit ungefähr 5.000 Brutpaaren leben ca. 60 Prozent des deutschen Steinkauzbestandes in...

  • Kamen
  • 09.11.20
  • 3
  • 1
3 Bilder

Vorschulkinder der DRK-Kita Monopoli engagieren sich für die Umwelt
Aufräumaktion mit den gelben Männern

Kamen. Die Vorschulkinder des Familienzentrums Monopoli in der Gertrud-Bäumer-Straße beschäftigten sich in den vergangenen Wochen intensiv mit dem Thema Abfall und Umwelt. Gestern Vormittag haben die 5-6 Jährigen im Rahmen des Vorschulunterrichts gemeinsam mit ihren Erzieherinnen und der GWA-Abfallberatung das Wohnumfeld in der Gartenstadt von herumliegenden Abfällen befreit. Professionelle Unterstützung erhielten die fleißigen Müllsammler von den gelben Männern vom Projekt „Gemeinsam für ein...

  • Kamen
  • 15.10.20
Die Kinder können mit "Willi Wurm" kompostieren.
2 Bilder

Diesterwegschule in Kamen
Die GWA hilft mit der Willi-Wurm-Kiste beim kompostieren

Kompostierung ist der natürlichste Recyclingprozess der Welt. „Für Kindergärten und Schulen, die sich mit dem Thema Kompostierung beschäftigen möchten, ist unsere 'Willi-Wurm-Kiste' das ideale Kompostiersystem“, freut sich GWA-Abfallberaterin Dorothee Weber. Beim Befüllen der Wurmkiste, die in zwei Kammern unterteilt ist, haben die Kinder der Klasse 1b der Diesterwegschule in Kamen mit Unterstützung der Abfallberatung mitgearbeitet und ihr Fachwissen, was Speiseplan und Lebensweise der Würmer...

  • Kamen
  • 01.10.20

Beiträge zu Natur + Garten aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.