Kamen - Politik

Beiträge zur Rubrik Politik

Es waren in erster Linie Journalisten, die am Samstag das Gelände um Salvatorkirche und Rathaus bevölkerten. Foto: Kirchner
11 Bilder

"Denn Liebe ist stärker als der Tod" Gedenkfeier für Opfer der Loveparade in der Duisburger Salvatorkirche

10.000 bis 100.000 Besucher wurden in Duisburg zur Trauerfeier für die Opfer der Loveparade erwartet. Doch es war nur ein Bruchteil, der schließlich erneut in die Stadt zurückkehrte, in der das noch immer Unfassbare seinen Lauf genommen hatte. Offensichtlich scheuten viele eine neuerliche Massenveranstaltung auf Duisburger Boden. Duisburg am Samstag. Genau eine Woche, nachdem die größte Techno-Party der Welt hier zur Katastrophe ausartete, stehen bereits am frühen Morgen Sicherheitskräfte auf...

  • Iserlohn
  • 31.07.10
Bewegende Rede von Hannelore Kraft. Foto: Harald Oppitz

Bewegende Trauerfeier - Kraft fordert zum Umdenken auf

Mit einer bewegenden Trauerfeier haben am Samstag Tausende Abschied von den Opfern der Loveparade-Tragödie genommen. Vor 550 Trauergästen in der Duisburger Salvatorkirche forderte die mit den Tränen kämpfende NRW-Ministerpräsidentin die Gesellschaft zum Umdenken auf. "Es ist schwer, angesichts des Todes Worte zu finden", sagte die Ministerpräsidentin und fügte hinzu: "Es ist besonders schwer angesichts der Umstände, die zum Tode so vieler junger Menschen geführt haben." Kraft versprach den...

  • Wesel
  • 31.07.10

Loveparade-Opfer: Das Land nimmt Abschied

Live-Ticker vom Trauergottesdienst für die Opfer der Loveparade in Duisburg: Die Rede von NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft: Hier lesen Sie den ganzen Beitrag +++ 12.16 Uhr: Die Angehörigen der Opfer werden von der Öffentlichkeit abgeschirmt an einen geheimen Ort gebracht, wo sie sich gemeinsam austauschen können. +++ 12 Uhr: Der Gottesdienst ist beendet, die Trauergemeinde verlässt die Kirche. +++ +++ 11.58 Uhr: Die mit den Tränen kämpfende Ministerpräsidentin verspricht zum Schluss...

  • Wesel
  • 31.07.10

Innenminister: "Es wird nicht gesagt, was wirklich passiert ist"

Der neue NRW-Innenminister Rolf Jäger SPD) ist der erste, der nach der Katastrophe von Duisburg klare Worte findet. In einer Pressekonferenz am Mittwoch wies Jäger die Schuld am tragischen Verlauf der Loveparade, bei der 21 Menschen, dem Veranstalter Schaller zu. Unter anderem sagte Jäger: "Die Stimmung ist die, dass nicht gesagt wird, was wirklich passiert ist." Außerdem gab Jäger zu Protokoll, dass es "unerträglich" sei, dass "Verantwortung von Seiten des Veranstalters und der Stadt...

  • Wesel
  • 29.07.10
  • 2
12 Bilder

Loveparade am Tag danach

Bedrohlich sieht er aus: Der Nadelöhr-Tunnel der Loveparade in Duisburg, der das Grauen brachte. Er war zugleich Ein- und Ausgang ebenso wie einziger Zugang zum Gelände. Bis auf Veranstalter, Polizei und Techniker gab es am Sonntag nach dem Unglück keinen Zugang für Journalisten. Nur aus der Ferne lässt sich erahnen, wie dramatisch die Situation gewesen sein muss. Kerzen, Plüschtiere und Briefe säumen den Weg zur Unglücksstelle an der Karl-Lehr-Straße in der Nähe des Hauptbahnhofes. Und auch...

  • Duisburg
  • 25.07.10
  • 2
Foto 1
3 Bilder

Stolperfallen in der Innenstadt Kamen

Viele Kamener Bürger haben mich schon auf den desolaten Zustand in unserer Fußgängerzone (Stolperfallen!) angesprochen, so dass ich mich bewogen fühle, diese einmal an einigen Beispielen mit Bildern zu konkretisieren. Im Gegensatz zu anderen Städten werden hier Schäden in der Innenstand (sog. Stolperfallen) lediglich mit Baubarken versehen. Im ersten Foto verdeckt eine Baubarke mit aufgesetzter Beleuchtung - die allerdings noch nie eingeschaltet wurde - seit dem 19. April eine gebrochene...

  • Kamen
  • 18.07.10
  • 5
  • 1
Die Insassen des PKW wurden eingeklemmt. Foto: DM
7 Bilder

Horror-Unfall auf der A2: Drei Tote und zwei Schwerstverletzte

Drei Tote und zwei Schwerstverletzte - das ist die schreckliche Bilanz eines Unfalls auf der Autobahn 2 am Kamener Kreuz, der sich am Wochenende ereignet hatte. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei musste ein Sattelzug aufgrund einer Panne auf dem Standstreifen anhalten. Dort kam es zum folgenschweren Unfall. Aus unbekannter Ursache musste der grüne Astra eines 48-jährigen Mannes aus Gelsenkirchen von der Fahrbahn abgekommen sein und krachte in den Sattelzug. Die drei Insassen des Opels wurden...

  • Kamen
  • 12.07.10

Wer weiß, wo Südkamen und wo Kamen-Süd genau liegen?

Es gibt Begriffe, die machen mich eher begriffsstutzig, als dass ich sie begreife. Wo liegt beispielsweise Ostwestfalen? Eine ähnliche Fragestellung ergibt sich mit „Südkamen“ und „Kamen-Süd“. Was liegt nun wirklich im Süden? Der eine Teil liegt östlich der Dortmunder Allee und der andere westlich - das Ganze gilt natürlich nur, wenn man aus dem Süden kommt. Von der Nordseite betrachtet liegen die beiden Stadtteile wieder woanders. Ich hoffe, Sie haben begriffen, was ich meine.

  • Kamen
  • 07.07.10
3 Bilder

Auf Mitgliederversammlung des BvB International e.V. wurden Ausstellung "Kicker, Kämpfer und Legenden. Juden im deutschen Fußball" und Jugendturnier g

Am gestrigen Montag 05.07.2010 fand die diesjährige Mitgliederversammlung in der Südkamener Pizzeria La Terrazza statt. Auf der Mitgliederversammlung des BvB International e.V. wurden die Mitglieder über die Ausstellung "Kicker, Kämpfer und Legenden. Juden im deutschen Fußball" informiert, die der BvB International e.V. vom 15.09.2010 vier Wochen lang in der Stadtsparkasse Kamen präsentieren wird. Diese Wanderausstellung des Centrum Judaicum auf Leihbasis kann der BvB International e.V. dank...

  • Kamen
  • 06.07.10

In Kamen ist die Parkscheibe demnächst abgelaufen!

50 Cent soll die Stunde demnächst kosten. Die Parkscheibe hat ab dem 1. Januar 2012 in Kamens Innenstadt ausgedient. Parkscheinautomaten und Schranken werden eingerichtet. Ein wesentlicher Wettbewerbsvorteil gehe in Kamens City verloren - so sehen es jedenfalls einige ortsansässige Händler. Doch die Stadtkassen sind leer und mit der geplanten Maßnahme soll Geld in den Haushalt fließen. Wie finden das die Kamener Bürger? Kommentare erwünscht!

  • Kamen
  • 06.07.10
  • 5
2 Bilder

Stadt Kamen

Viele Bürger meinen, dass die Baubarke, die auf dem Willy-Brandt-Platz (vor Weltbild) so herumsteht, wohl nach Beendigung der Stadtsanierung im Juli 2008 nur vergessen wurde abzuräumen. Nein, weit gefehlt! So lange steht sie noch nicht dort, sondern erst seit dem 20. April 2010. Was ist/war der Anlass dazu? Nach Beendigung der Frühjahrskirmes vom 16.-19.04.2010 stellte man fest, dass das Regenablaufgitter an besagter Stelle zum Tei l zerbrochen ist. Als Vorsichtsmaßnahme, dass niemand stolpert,...

  • Kamen
  • 01.07.10
  • 3
  • 1

Beiträge zu Politik aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.