Diakonie: Arbeiten und Lernen gmbH insolvent!!!

Eine Anlaufstelle für Langzeitarbeitslose steht vor dem Aus: Die Arbeit und Lernen gGmbH der Diakonie Ruhr-Hellweg muss Insolvenz beantragen.

Die "Instrumentenreform" in Bereich der arbeitsmarktpolitischen Beschäftigungs- und Qualifizierungsprojekte habe eine witschaftliche Schieflage zur Folge gehabt, berichtet die Diakonie Ruhr-Hellweg in ihrer Pressemitteilung. „Das ist ein Schritt, der uns sehr schwer fällt“, betont Diakonie-Vorstand Steffen Baumann, der auch Geschäftsführer der Arbeit und Lernen gGmbH ist. „In fast zwei Jahrzehnten war das Unternehmen vielfach Vorreiter bei dem Bemühen, Langzeitarbeitslosen wieder eine berufliche Perspektive zu vermitteln und dabei auf die speziellen Fähigkeiten und besonderen Bedürfnisse einzugehen.“

Sechs Mitarbeiter betroffen

Die Instrumentenreform für arbeitsmarktpolitische Projekte hat jedoch dazu geführt, dass den Kooperationspartnern weniger finanzielle Mittel für die Umsetzung von Maßnahmen zur Verfügung standen. Das wirkte sich auch auf die wirtschaftliche Gesamtsituation der Arbeit und Lernen gGmbH aus. „Wir haben alles versucht, um hier gegenzusteuern“, erläutert Steffen Baumann. „Ein besonderer Dank gilt hier unseren Mitarbeitenden, die viel dazu beigetragen haben und gemeinsam mit uns nach Lösungen gesucht haben.“ Leider haben alle Anstrengungen nicht zu dem gewünschten Erfolg geführt: Es musste jetzt Insolvenz beantragt werden.
In dieser Situation ist dafür gesorgt, dass die Klienten, die in den aktuellen Maßnahmen für einen Wiedereinstieg in den Arbeitsmarkt qualifiziert oder weitergebildet werden, weiter Hilfestellungen und Begleitung bekommen. Auch für die verblie-benden sechs Mitarbeitenden der Arbeit und Lernen gGmbH sorgt die Diakonie: „Wir werden sozialverträgliche Lösungen finden und Stellen innerhalb der Diakonie Ruhr-Hellweg anbieten“, so Baumann. Die Kaufnett Secondhand-Kaufhäuser und die NettWerker Dienstleistungsagentur, die Alltagshilfen insbesondere für ältere Menschen anbietet, sind bereits seit einiger Zeit aus dem Verbund der Arbeit und Lernen gGmbH ausgegliedert und eigenständig bzw. unter dem Dach der Diako-niestation EK Unna ambulant tätig.

Autor:

Martina Abel aus Kamen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.