Bei Inventionen in die Zukunft ist NRW Schlusslicht
Hallo Herr Ministerpräsident Laschet, ich möchte eine Änderung der finanziellen Verhältnisse für Zukunftssinvestionen

4Bilder


Hallo und guten Tag Herr Laschet,

ich möchte SOFORT eine Änderung der finanziellen Verhältnisse für Zukunftsinvestitionen.
Wieso kann  Berlin und Bayern  das Mehrfache an Risikokapital in  deutsche Start-Ups investieren als  das bevölkerungsreichste Bundesland NRW?

Wenn ich mich recht erinnere, haben speziell die Bayern Jahrzehnte durch den Länderfinanzausgleich  und den Urlaubern aus der Industrie-Land NRW enorm profitiert.
Vom überschuldeten Berlin, die es nicht schaffen einen Flughafen zu bauen, will ich gar nicht erst reden.

RISIKOKAPITAL
Investitionshauptstadt Berlin
von
René Bocksch,

14.07.2020
6,2 Milliarden Euro Risikokapital wurden laut der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft EY 2019 in deutsche Start-Ups investiert, das entspricht einem Plus von rund 36 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Davon gingen etwa 3,7 Milliarden Euro an Berliner Unternehmen. Damit ist die Bundeshauptstadt gleichsam auch Investitionshauptstadt. Mehr als die Hälfte (59 Prozent), der hierzulande in Start-Ups investierten Geldmenge ging an ein Berliner Unternehmen. Einen erheblichen Zuwachs verzeichneten auch Bayern (+93 Prozent) und Baden-Württemberg (+194 Prozent), die auf Platz zwei und fünf im Ranking liegen. In Hamburg wurde hingegen nur etwa halb so viel Geld wie im Vorjahr investiert. Mit zusammengenommen 1,6 Milliarden Euro konnte der Bereich Mobilität das mit Abstand größte Investitionsvolumen verbuchen, gefolgt von FinTech (1,3 Milliarden Euro) und Software & Analytics (1,2 Milliarden Euro). E-Commerce landet 2019 nur noch auf dem vierten Platz, nachdem die Branche im Jahr davor das größte Investitionsvolumen ausgemacht hat.
Quelle:Statista
RISIKOKAPITAL

Investitionshauptstadt Berlin

von René Bocksch, 14.07.20206,2 Milliarden Euro Risikokapital wurden laut der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft EY 2019 in deutsche Start-Ups investiert, das entspricht einem Plus von rund 36 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Davon gingen etwa 3,7 Milliarden Euro an Berliner Unternehmen. Damit ist die Bundeshauptstadt gleichsam auch Investitionshauptstadt. Mehr als die Hälfte (59 Prozent), der hierzulande in Start-Ups investierten Geldmenge ging an ein Berliner Unternehmen. Einen erheblichen Zuwachs verzeichneten auch Bayern (+93 Prozent) und Baden-Württemberg (+194 Prozent), die auf Platz zwei und fünf im Ranking liegen. In Hamburg wurde hingegen nur etwa halb so viel Geld wie im Vorjahr investiert. Mit zusammengenommen 1,6 Milliarden Euro konnte der Bereich Mobilität das mit Abstand größte Investitionsvolumen verbuchen, gefolgt von FinTech (1,3 Milliarden Euro) und Software & Analytics (1,2 Milliarden Euro). E-Commerce landet 2019 nur noch auf dem vierten Platz, nachdem die Branche im Jahr davor das größte Investitionsvolumen ausgemacht hat.

Autor:

Rolf Lepke aus Kamen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen