Steinbrück als Festredner der Bergbau-Gesellschaft in Kamen

2006 war Peer Steinbrück das letzte mal in Kamen und saß im Rahmen des WM-Talks des Stadtspiegels auf dem Fußballsofa.
  • 2006 war Peer Steinbrück das letzte mal in Kamen und saß im Rahmen des WM-Talks des Stadtspiegels auf dem Fußballsofa.
  • hochgeladen von Anja Jungvogel

Kanzlerkandidat Peer Steinbrück ist am Freitag zu Gast im Kreis Unna. Er spricht als Festredner beim Neujahrsempfang der Bergbau-Gewerkschaft IGBCE in der Kamener Stadthalle.

Die nächsten Wahlen sind noch knapp ein Jahr entfernt, doch für Peer Steinbrück beginnt bereits die Wahlkampftour. Eine Station davon: Die "SPD-Jünger" der Bergbau-Gewerkschaft IGBCE im Kreis Unna.
Der Kanzlerkandidat will sich am Freitag zu tagesaktuellen und zu Themen des Bergbaus äußeren. Ob er Kritik an seinem bisherigen Verhalten und seinen Aussagen zulassen wird, bleibt abzuwarten.

Hintergrund: Am 30. Oktober veröffentlicht Steinbrück einen Bericht, aus dem hervorgeht, dass er von 2009 bis Juni 2012 ca. 1,25 Millionen Euro Vortragshonorare erhalten hat, wovon er 48,5 Prozent versteuert habe.

Im November 2012 wurden dann zusätzliche Nebeneinkünfte bekannt, worüber sich die Öffentlichkeit empörte.

Letzten Monat äußerte sich Steinbrück zudem, dass er das Gehalt des Bundeskanzlers für zu niedrig halte. Für diese Aussage erntete er jede Menge Kritik, sogar aus den eigenen Reihen.

Autor:

Anja Jungvogel aus Stadtspiegel Kamen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

19 folgen diesem Profil

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen