+++Zweimalige Sperrung der A1 zwischen Hamm-Bockum/Werne und Hamm/Bergkamen+++

An den Wochenenden vom 4. bis zum 6. März sowie das Wochenende vom 11. bis zum 13. März sind Sperrungen auf der A1 zwischen Hamm-Bockum/Werne und Hamm/Bergkamen geplant. Foto: Anja Jungvogel
  • An den Wochenenden vom 4. bis zum 6. März sowie das Wochenende vom 11. bis zum 13. März sind Sperrungen auf der A1 zwischen Hamm-Bockum/Werne und Hamm/Bergkamen geplant. Foto: Anja Jungvogel
  • hochgeladen von Carolin Plachetka

Die A1 zwischen den Anschlussstellen Hamm-Bockum/Werne und Hamm-Bergkamen wird am kommenden Wochenende (4. bis 6. März) und am darauffolgenden Wochenende (11. bis 13. März) zweimal gesperrt.

Von Samstag (4. März) um 20 Uhr bis Montagmorgen (6. März) um 5 Uhr wird der Streckenabschnitt in Fahrtrichtung Köln komplett gesperrt. Am darauffolgenden Wochenende von Freitag (11. März) um 20 Uhr bis Montag (13. März) um 5 Uhr wird der Streckenabschnitt in Fahrtrichtung Bremen gesperrt. Die Straßen.NRW-Autobahnniederlassung Hamm muss aufgrund eines Schadens an der Fahrbahnübergangkonstruktion der „Lippebrücke“ die A1 zweimal sperren.
Diese Konstruktionen zwischen Fahrbahn und Brücke sind Metallkonstruktionen, die das Ausdehnen der Brücke je nach Umgebungstemperatur sicher gewährleisten. Diese Übergänge sind schadhaft und müssen kurzfristig ausgetauscht werden. Der Verkehr wird für die Fahrtrichtung Köln ab der Anschlussstelle Hamm/Bergkamen über die U79 zur Anschlussstelle Hamm-Bockum/Werne geleitet. Am zweiten Wochenende wird der Verkehr ab Hamm-Bockum/Werne über die U30 zur Anschlussstelle Hamm/Bergkamen geführt. Verkehrsteilnehmer die diese Örtlichkeit kennen sollten diesen Bereich meiden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen