BürgerReporter des Monats April: Michael Güttler

"Vater der Schwäne" und BürgerReporter des Monats: Michael Güttler aus Sprockhövel-Haßlinghausen.
5Bilder
  • "Vater der Schwäne" und BürgerReporter des Monats: Michael Güttler aus Sprockhövel-Haßlinghausen.
  • Foto: Michael Güttler
  • hochgeladen von Jens Steinmann

Der "Paparazzo" von Sprockhövel ist BürgerReporter. Doch seinem Spitznamen zum Trotz fotografiert Michael Güttler nicht die Prominenz der Republik, sondern hat einen echten Vogel-Faible. Im Interview erfahrt ihr, was seine Lieblingsmotive sind und wohin es ihn als Fotografen zieht. Michael Güttler ist unser BürgerReporter des Monats April.

1. Was sind die drei wichtigsten Sachen in deinem Leben?
Die Gesundheit, da ich zur Zeit gesundheitlich angeschlagen bin.Meine Familie, meine Frau und meine kleine Tochter. Mein Freundes- und Bekanntenkreis.

2. Was kannst du besonders gut, was nicht so?
Ich kann besonders gut backen,da ich in den letzten 34 Jahren meinen geliebten Bäckerberuf mit Leidenschaft ausgeübt habe.Ich bin ein sehr schlechter Verlierer,egal ob beim Spiel oder auch beim Sport.

3. Du bist leidenschaftlicher Fotograf. Was muss für dich stimmen, damit du den Auslöser drückst?

Es kommt darauf an was ich gerade fotografieren möchte. Wenn die Lichtverhältnisse und das gewünschte Motiv stimmen, dann wird es auch zu einem guten Ergebnis führen.

4. Auf deinen Fotos sieht man viele Tiere, ob gefiedert oder vierbeinig. Was macht die Tierwelt für dich als Fotografen interessant?
Mich fasziniert die Artenvielfalt der Tierwelt, wobei mein persönlicher Schwerpunkt bei den Wasservögeln liegt. Hauptsächlich sind der Eisvogel und der Höckerschwan meine Lieblingsmotive. Der verstorbene LK-Freund Paul Scharrenbroich nannte mich damals den "Vater der Schwäne", wohl wegen meiner zahlreichen Fotos von Höckerschwänen. Oft kam auch der Kommentar unter meinen Bildern: "Mir schwant da etwas!" Außerdem bin ich, wenn es die Zeit erlaubt, so oft wie möglich an den Flüssen und Stauseen in NRW unterwegs.Dabei kommt sehr oft meine Familie zu kurz, aber Sie teilt meine Leidenschaft zur Fotografie und ist stolz,wenn ich mal wieder einen Fotowettbewerb gewinnen konnte.

5. Auch vom Mond hast du beeindruckende Aufnahmen vorzuweisen. Was muss man als Fotografin oder Fotograf beachten, was muss man mitbringen, damit solche Aufnahmen gelingen?
Bei der Mondfotografie ist besonders die richtige Fotoausrüstung wichtig.
Eine vernünftige Vollformat Kamera und Lichtstarke Objektive mit großen Brennweiten sind das A und O um phantastische Ergebnisse zu erzielen.
 
6. Wie kam es, dass du BürgerReporter wurdest?
Ich habe vor einigen Jahren an einem Fotowettbewerb der WAP teilgenommen und auch sofort gewonnen. Da habe ich Blut geleckt und bin seitdem dabei geblieben. Außerdem habe ich in der Community sehr viele nette Menschen und mittlerweile sehr gute Freunde gefunden, mit denen ich mich austausche. Ich bin genau seit dem 16.10.2013 als Bürgerreporter unterwegs,wobei ich 1627 Schnappschüsse und 245 Beiträge erstellt habe. Zur Zeit bin ich beim Lokalkompass nicht so stark vertreten, da es mir gesundheitlich nicht so gut geht.

7. Wo würdest du gerne mal fotografieren, wenn Zeit und Geld keine Rolle spielten?
Ich würde gerne mal die Polarlichter fotografieren, oder an Fotosafaris in Afrika und Australien teilnehmen. Oder auch mal einen Segeltörn zu den griechischen Inseln machen,das wäre ein Traum von mir.

8. Du kannst für einen Monat einen Beruf deiner Wahl kennenlernen. Welcher wäre das und warum?
Ich würde gerne mal bei einem Profifotografen oder Tierfilmer als Praktikant arbeiten um mein Fotografisches Know How zu erweitern!

9. Du bist Sprockhöveler. Was macht deine Heimatstadt so besonders?
Ich bin gebürtiger Wittener und vor ca. 22 Jahren der Liebe wegen nach Sprockhövel-Haßlinghausen gezogen. Ich fühle mich sehr wohl in Haßlinghausen und lebe sehr gerne hier. Man kennt mich hier auf dem Land, ich werde von Bekannten und Mitbürgern liebevoll "der Paparazzo" genannt. Denn wenn es in Haßlinghausen zu Berichten gibt,dann bin ich auch dabei.

Mir persönlich gefallen die Events vom Lokalkompass sehr gut, zum Beispiel der Besuch beim Sonnenbunker in Dortmund oder das Jürgen Drews-Konzert in der Turbinenhalle in Oberhausen. Ich habe mich sehr darüber gefreut, das ich zum Bürgerreporter des Monats gewählt wurde!

Lesetipps der Redaktion:

→ Brückenbau am Kemnader See
Lost Places - der Sonnenbunker in Dortmund
Schneemond

Autor:

Jens Steinmann aus Herne

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

101 folgen diesem Profil

63 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.