FDP Abgeordneter Bodo Middeldorf im Gespräch mit der VKU

Besonders freute sich die Fraktion der FDP im Kreistag über die Wirtschaftlichkeit der VKU, so arbeitet diese eng mit anderen Verkehrsverbünden und dem Jobcenter zusammen und profitiert somit von Synergieeffekten. Foto: FDP Kreistag Unna
  • Besonders freute sich die Fraktion der FDP im Kreistag über die Wirtschaftlichkeit der VKU, so arbeitet diese eng mit anderen Verkehrsverbünden und dem Jobcenter zusammen und profitiert somit von Synergieeffekten. Foto: FDP Kreistag Unna
  • hochgeladen von Carolin Plachetka

Die Fraktion der FDP im Kreistag Unna ist gemeinsam mit dem Landtagsabgeordneten Bodo Middeldorf mit Vertretern der VKU in Kamen zusammenkommen.

Kreis Unna/Kamen. Middeldorf ist der Sprecher für Verkehr der FDP-Landtagsfraktion in Düsseldorf. Der öffentliche Personennahverkehr ist dem Abgeordneten ein wichtiges Anliegen. Ein leistungsstarker ÖPNV, der sowohl den Pendlerinnen und Pendlern wie auch den Freizeitbedürfnissen der Menschen dient, steht dabei im Mittelpunkt. Von Seiten der VKU war André Pieperjohanns, Geschäftsführer der Westfälischen Verkehrsgesellschaft (WVG), anwesend. „Uns ist es wichtig mit den Gesellschaften des Kreises zusammenzuarbeiten um die Erkenntnisse auch im Kreistag umzusetzen“, erläutert der Stellvertretende Fraktionsvorsitzende Julius Will zu Beginn der Gespräche. Ganz konkret ging es den Freien Demokraten um Digitalisierung, die Elektromobilität der Flotte und welche Entwicklungen es in Sachen Azubiticket gibt.
„Digitalisierung ist uns eine Herzensangelegenheit. Insbesondere das E-Ticket, durch welches die Nutzung des ÖPNVs kundengerechter werden soll haben wir dabei ins Auge gefasst“, erklärt der Abgeordnete Middeldorf. Zudem waren sich die Liberalen mit dem Geschäftsführer der VKU darüber einig, dass durch ein E-Ticket, welches Beispielsweise auf das Smartphone geladen werden könnte, nicht nur das Reisen angenehmer würde sondern auch die Preise für die Fahrgäste sinken könnten. Die Freidemokraten brachten auch ihren Wunsch nach verstärkter E-Mobilität im öffentlichen Personennahverkehr zum Ausdruck, dies sei die Zukunftstechnologie, besonders für Regionen mit hoher Umweltbelastung. Besonders freute sich die Fraktion der FDP im Kreistag über die Wirtschaftlichkeit der VKU, so arbeitet diese eng mit anderen Verkehrsverbünden und dem Jobcenter zusammen und profitiert somit von Synergieeffekten. „Digitale und überregionale Lösungen sind der Schlüssel um die kommunalen Verkehrsbetriebe für die Aufgaben der Zukunft zu rüsten“, erklärt der Lüner Liberale Julius Will.

Autor:

Carolin Plachetka aus Stadtspiegel Kamen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen