Handwerkeln wie die Menschen im Mittelalter: Mittelalter-Workshop für Kinder

Die Mitglieder der Castra Camensia arbeiten ehrenamtlich. Foto: privat
2Bilder
  • Die Mitglieder der Castra Camensia arbeiten ehrenamtlich. Foto: privat
  • hochgeladen von Carolin Plachetka

Die Castra Camensia, das Kamener Lager, lädt alle Kinder am 21. und 22. Juli, jeweils von 14 bis 18 Uhr, ins Spätmittelalter ein - in eine Welt, die für die meisten Kamener, die damals lebten, geprägt war durch handwerkliche Arbeit. Vor allem die Zünfte der Leineweber und Schuster, aber auch Vertreter anderer Handwerke bestimmten die Geschicke der mittelalterlichen Stadt.

Kamen. Für die Kinder wird Castra Camensia im Hof des Hauses der Stadtgeschichte ein mittelalterliches Handwerkerlager aufbauen. Dort werden die Kinder lernen, wie man Ringe flicht, einen Lederbeutel anfertigt, was man alles aus Wolle herstellen kann und vieles mehr.
Nebenbei erzählen die mittelalterlich gekleideten Handwerker interessante Geschichten über das Leben, den Alltag und das Handwerk wie es früher einmal war. Und sie zeigen auch, womit sich die Menschen im Mittelalter die Zeit vertrieben haben, wenn sie neben der Arbeit einmal Zeit zum Spielen hatten. Die Dinge, die hergestellt werden, können am Ende mit nach Hause genommen werden. Ein Ringspiel, ein Beutel mit Steinen für alte Murmelspiele und eine kleine Figur aus Wolle zum Beispiel.Ausklingen wird der Nachmittag mit einer gemütlichen Runde an der Feuerstelle mit am Stock selbst geröstetem Brot.
Gebühren werden nicht erhoben. Die Mitglieder der Castra Camensia arbeiten ehrenamtlich.

Es wird um eine telefonische Anmeldung im Haus der Stadtgeschichte unter Tel. 02307/553412 oder -13 gebeten. Das Museum wird an beiden Tagen, ebenfalls von 14 bis 18 Uhr geöffnet sein und kann, nicht nur von Kindern, gern besucht werden. Neben der Dauerausstellung, die mit einigen Exponaten auch das Mittelalter in Kamen anspricht, wird aktuell die Ausstellung „Zeitenwende 1918 - Von der deutschen Kriegsniederlage bis zu den schwierigen Anfängen der Weimarer Republik“ gezeigt. Der Eintritt ist frei.

Die Mitglieder der Castra Camensia arbeiten ehrenamtlich. Foto: privat
In dem Mittelalterlager werden verschiedenstes Handwerken gelehrt. Foto: privat

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen