Wer bremst, rettet Leben!

In dieser Woche müssen Autofahrer verstärkt mit Polizeikontrollen rechnen.
  • In dieser Woche müssen Autofahrer verstärkt mit Polizeikontrollen rechnen.
  • Foto: Archivfoto
  • hochgeladen von Iris Steierl

Kreis Unna. Da gerade an den Wochenenden viele Verkehrsteilnehmer auf den Straßen sterben, beteiligt sich die Kreispolizeibehörde Unna am landesweiten „24-Stunden-Blitz-Marathon“. Die Aktion ist Teil der neuen Kampagne „Brems Dich- rette Leben!“ der Polizei gegen die steigende Zahl von Geschwindigkeitsunfällen.
Im Rahmen der landesweiten Aktion ist am Freitag (10. Februar) insbesondere an folgenden Messstellen mit Geschwindigkeitskontrollen zu rechnen: Rotherbachstraße und Ostenhellweg in Bergkamen und Heerener Straße in Kamen sowie in Unna an der Bundesstraße 1, Höhe Feldstraße und in Holzwickede, Schwerter Straße. Kontrolliert wird auch am Samstag (11. Februar) an der Hochstraße in Kamen, Bambergstraße in Bergkamen, in Unna an der B1 und an der Feldstraße und an der B1 in Holz­wickede. Am Sonntag (12. Februar) läuft der Blitz-Marathon an der Dortmunder Allee in Kamen und an der Kamener Straße in Unna. Bereits vor Beginn der Aktion muss am Donnerstag, (9. Februar) in Kamen an der Unnaer Straße und Bönen an der Schulstraße mit Kontrollen gerechnet werden.

Autor:

Iris Steierl aus Kamen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.