Bereits die Kleinsten sitzen "auf dem hohen Ross"

Auf dem Reiterhof Schulte, Koertskamp 6, ist neben Pferdegetrappel auch Kinderlachen an der Tagesordnung. Hier lernen bereits die Dreijährigen den Umgang hoch zu Ross und haben jede Menge Spaß dabei.
„Wir bieten einen Kurs für die Kleinsten an, wobei nicht das Reiten im Mittelpunkt stehen soll, sondern das Miteinander in der Gruppe und der Umgang mit dem Partner Pferd“, erklärt Petra Rustemeier vom Reit- und Fahrverein Bönen. Sie hat es sich als Vorstandsmitglied zur Aufgabe gemacht, den Nachwuchs zu fördern und zu betreuen.
Unterstützt wird sie dabei von den aktiven Vereinskolleginnen Tanja Dlugosch und Kerstin Stratemann-Kreyenbaum, die beide seit Kindesbeinen an völlig „pferdetoll“ sind und diese Eigenschaft nun an die eigenen Kinder weitergeben.
Kerstin Stratemann-Kreyenbaums Tochter Luisa (8) beweist dabei eine hohe soziale Kompetenz, in dem sie die kleinen Kursteilnehmer auf ihrem Pony reiten lässt. Stolz führt sie den Wallach „Peter“ am Zügel durch die Reithalle und folgt den Anweisungen der Mutter. „Nicht zu schnell“, kommt ein Warnruf von hinten. Luisa verlangsamt den Schritt und streichelt ihrem Pony einfühlsam über die Mähne.
„Wir schulen im Kleinkinderkurs nicht etwa die Haltung beim Reiten, sondern möchten einen liebevollen Umgang fördern und Verständnis für das Tier wecken“, erklärt Kerstin Stratemann-Kreyenbaum die Intention des Kurses.
Und das Konzept geht auf: Seitdem der Verein sein neues Domizil auf dem Koertskamp in Lenningsen bezogen hat, erfährt er reichlich Neuzugänge von Familien mit Kindern, die interesssiert sind und am Kleinkinderkurs teilnehmen möchten. „Wir überlegen schon, ob wir nicht eine zweite Gruppe einrichten“, verrät Petra Rustemeier.
Natürlich bedarf solch ein Unterfangen auch reichlich Engagement der Vereinsmitglieder. Kerstin Stratemann-Kreykenbaum fährt beispielsweise jede Woche zwei Ponys vom eigenen Hof in Hamm nach Bönen, um den Kleinen die Reitstunde zu ermöglichen. „Das mache ich gerne und habe Freude daran, bei Kindern das Interesse an Pferden zu wecken“, erklärt sie.
Der Verein möchte ebenfalls das Interesse für den „Ferienspaß“ auf der Reitanlage des RFV Bönens wecken, der am 21. Juli und am 3. August stattfinden wird. Kinder, im Alter von fünf bis zwölf Jahren, sind an beiden Tagen, ab 9.30 Uhr, herzlich eingeladen Pferde zu putzen, zu reiten, zu voltigieren, zu schmücken, zu streicheln und zu beschmusen.
Außerdem werden jede Menge Spiele und Bastelaktionen auf dem Hof angeboten. Vom 3. bis 4. August soll zudem eine abenteuerliche Nacht auf dem Reiterhof verbracht werden.
Anmeldungen und nähere Infos zu den Ferienaktionen über Petra Rustemeier (Telefon: 02385/920125).

Autor:

Anja Jungvogel aus Stadtspiegel Kamen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

18 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.