Kaiserau Baskets starten erfolgreich in die Saisin 2018/2019

Bis auf die 1. Herrenmannschaft, die sich in ihrem ersten Oberligaspiel mit 62:78 gegen Hagen-Haspe geschlagen geben musste, und der U18 männlich, die am Sonntag in Ibbenbüren mit 55:88 verloren, konnten die anderen Team ihre Auftaktspiele für sich entscheiden.
U12-2 offen - TuS Sassendorf 2 57:27 (15:6,20:9,14:6,8:6)
es spielten: Klein, Bromisch, Patryjas, Achnitz, Kubiak, Mucha, Telgmann, Mirgova, Krügler
U18 weiblich - BG Lünen 111:28 (22:2,36:6,30:14,23:6)
es spielten: Kürschner, Busch, Loesaus, Manke, Jacksteit, Kulinna, Beiling, Otto, Dunker
U16 männlich - Baskets Lüdenscheid 103:76 (20:9,23:23,29:22,31:22)
Erfolgreicher Start in die Oberligasaison Für das Team von Trainer Mads Lethaus. Nach ausgeglichenem Start konnten sich die Kaiserauer ab der 5. Minuten auf 20:7 absetzen. Bis zur 27. Minuten ändert sich an diesem Vorspung nichts, ehe die Gastgeber mit einem 11:1 Lauf den Vorsprung schon entscheidend auf 18 Punkte ausbauen konnten. Die Gäste, die nur zu sechst angereist waren, verloren in der 30. Minute den ersten und in der 36. Minuten den zweiten Spieler jeweisl mit dem 5. Foul. So hatten die Kaiserauer keine Probleme sogar noch den ersten Hunderter zu erzielen.
es spielten: Hübner, Franzen, Bromisch, Kaupa, Diedrich, Hecker, Gossen
Damen - FC Nordkirchen 60:52 (22:11,16:14,13:10,9:17)
Nur schwer kamen die Kaiserauer unter ihrer neuen Trainerin Luisa Mantei in das Spiel gegen Aufsteiger aus Nordkirchen. 0:7 stand es nach 3 Minuten, ehe Hessel den 1. Korb erzielen konnte. Mit mehr Tempo konnte man die körperlich überlegenen Gäste häufig überlaufen oder durch gutes Passspiel die freie Spielerin finden. Bis in das 4. Viertel konnte man den Vorsprung nicht nur halten sondern noch auf 20 Punkte ausbauen. Das Spiel schien entschieden, aber nach dem 5. Foul von Hessel und der Verletzung von Dunker, konnten die Kaiserauer unter den Körben den Gästen nicht mehr Paroli bieten und waren nurdurch Fouls zu stoppen. Bis auf 6 Punkte schmolz der Vorsprung, aber nach der Rückkehr von Dunker fing sich die Verteidigung wieder.
es spielten: Kürschner, Grütering, Molde, A. Mantei, L. Mantei, John, Blank, Beiling, Otto, Dunker, Hessel
2. Herren - TuS Sassendorf 80:78 (20:19,7:19,16:13,25:17,12:10) n. V.
In ihrem ersten gemeinsamen Spiel konnten Jens und Louis Rother am Enden einen glücklichen aber verdienten Sieg nach Verlängerung feiern. Ohne richtigen Center hatten die Kaiserauer über die gesamte Spielzeit mit dem großen Center der Gäste, der nicht nur in der Offensive viele Rebounds und Punkte verzeichnen konnte, sondern auch in der Defense einige Würfe blocken konnte. Nach dem schwachen 2. Viertel sah alles nach einem Sieg der Sassendorfer aus, aber mit viel Energie und Willen konnten die Gastgeber den 52:65 Rückstand 5 Minuten vor Schluss noch drehen und mit einem Dreier kurz vor Schluss noch zum 68:68 ausgleichen. Auch in der Verlängerung konnte Sassendorf noch einmal auf aufgrund von 4 vergebenen Freiwürfen auf 76:72 vorlegen. 5 Punkte von Jens Rother brachten das Team wieder in Führung, Zwar konnte Sassendorf noch einmal zum 78:77, das bessere Ende hatten dann aber Gastgeber.
es spielten: L. Rother, Simeunovic, Peter, Knauß, Diedrich, Lethaus, J. Rother, Niessner, Witecy, Mrozek
SV Hagen-Haspe 2 – TVG Kaiserau 78:62 (17:17, 23:13, 21:13, 17:19)
Zu Beginn spielte der Aufsteiger gut mit und ging zunächst sogar in Führung. Insgesamt verlief das erste Viertel ausgeglichen und beim Stand von 17:17 ging es in die Viertelpause. In der Folgezeit legten die Hagener in der Defensive an Intensität zu. Der TVG kam nun nur noch selten zu guten Abschlüssen in der Offensive. Zu allem Überfluss leisteten sich die Kaiserauer einige Fehlwürfe von der Freiwurflinie. Haspe setzte sich deshalb bis zur Pause auf 40:30 ab. Auch nach dem Seitenwechsel schaffte der TVG keine Wende und der SV setzte sich weiter ab. Kaiserau ließ in der Defensive und beim Rebound die Physis vermissen, weshalb die Hagener häufig in der Zone punkten konnten. Im Schlussviertel führte Haspe zwischenzeitlich mit 70:43. Kaiserau bäumte sich aber noch einmal auf und konnte den Rückstand bis zur Schlusssirene auf 78:62 verkürzen.
es spielten: Stöwe 5, Lass 5, M. Bromisch 22, Engelskind 4, Kassan 6, Block, Vogel, J. Bromisch 20, L. Rother
BBG Herford - U12 offen 23:65
TV Ibbenbüren - U14 offen 38:41
Am Sonntag hat die U14 in Ibbbenbüren ihr Debüt in der Landesliga gegeben. Dies lief am Anfang etwas holprig, sodass beide Teams nur wenig Punkte machten. Im zweiten Viertel haben die Gastgeber den Druck erhöht und dass bereitete den Kaiserauern ein paar Schwierigkeiten. Dadurch lag der Abstand zur Halbzeit bei 6 Punkten. Nach einer sehr deutlichen Ansprache in der Kabine kam das Team wie ausgewechselt zurück und machte gleich zu Anfang der zweiten Hälfte 14 Punkte in Folge und baute die erste Führung aus. Aufgrund einer relativ schlechten Quote von der Linie kamen die Gegner aber wieder ran, sodass am Ende das Spiel mit 3 Punkten Unterschied für Kaiserau ausging und damit der erste Sieg in der Landesliga geschafft war.
TV Ibbenbüren – TVG Kaiserau 88:55 (24:17, 24:15, 20:11, 20:12)
Gegen körperlich überlegene Gastgeber hatte der TVG einen schwierigen Stand. Gleich zu Beginn lag man bereits mit 12:0 zurück. Zwar konnte der Rückstand im ersten Viertel nochmal auf drei Punkte verkürzt werden, aber in der Folge wuchs der Rückstand wieder beständig an. Immerhin zeigte Kaiserau zwischenzeitlich gute Ansätze in der Offensive und konnte sich durch gutes Teamplay einige gute Abschlüsse herausspielen. Zusätzlich wurde der bereits dezimierte Kader durch eine Verletzung von Kevin Diedrich geschwächt, sodass in der zweiten Halbzeit sich auch der Kräfteverschleiß bemerkbar machte.
es spielten: K. Diedrich, Kaupa, Simeunovic, Benecke, L. Diedrich, Sewald, Torres Trinkert, Schink

Autor:

Norbert Mühlmann aus Kamen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.