23 Millionen Fördergelder
Soziale Wohnraumförderung im Kreis Unna

Hohe Mieten und wenig Wohnraum – dieses Problem gibt es auch mancherorts im Kreis Unna. Ziel der sozialen Wohnraumförderung ist es auch Haushalte mit kleinem Geldbeutel mit angemessen und bezahlbarem Wohnraum zu versorgen. Das Jahr 2020 war trotz Pandemie arbeitsintensiv und erfolgreich für die Bewilligungsbehörde des Kreises Unna, die Förderquote hat sich deutlich erhöht.

Kreis Unna. Ursprünglich wurden vom Land NRW 8,9 Millionen Euro für die Wohnbauförderung im Kreis Unna 2020 zur Verfügung gestellt. Nach mehrmaliger Budgetaufstockung konnte der Kreis fast 23 Millionen Euro an Fördergelder ausschütten und damit dreimal so viel wie im Jahr zuvor. Im Mietwohnungsbau konnte die Anzahl der geförderten Wohneinheiten von 49 in 2019 auf 165 in 2020 gesteigert und damit verdreifacht werden. Sieben Eigentumswohnungen und Eigenheime wurden mit rund einer Million gefördert. Im Vergleich zu 2019 ist das hier ein Rückgang von über einer Million Euro.

Abschluss für "Potsdamer Straße"
Neben der Bewilligung von Neubauprojekten sind auch viele Projekte aus Vorjahren weiter zu betreuen. Insbesondere ein Bauvorhaben tritt hier hervor: Für die Maßnahme "Potsdamer Straße‘ in Unna Königsborn wurden im Jahr 2016 fast 15 Millionen Euro bewilligt. Nach Abriss des Altbestandes erfolgte dort die Schaffung von 132 Wohneinheiten und 24 Pflegewohnplätzen. Die Maßnahme ist aufgrund ihrer Komplexität und Bedeutung für die Quartiersentwicklung auch ein "Leuchtturmprojekt" des Landesbauministeriums NRW. Das Projekt fand mit der Schlussabrechnung in 2020 sein erfolgreiches Ende.

Interessierte finden mehr Informationen zu allen Förderprodukten unter www.nrwbank.de oder unter www.kreis-unna.de.

Autor:

Lokalkompass Kamen/Bergkamen/Bönen aus Kamen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.