80.000 Euro Blechschaden nach merkwürdigem Unfall in Kamen

Anzeige
Ob bei dem ungewöhnlichen Unfall Alkohol am Steuer die Ursache war, ist bislang nicht bekannt. Foto: Archiv

Zwei Autofahrer sind am heutigen Dienstagmorgen (11. September) nach einem Verkehrsunfall leicht verletzt worden und dabei hat der eine Fahrer einen rund 80.000 Euro schweren Sachschaden verursacht.

Zunächst rammte ein 54-jähriger Dortmunder mit seinen Mercedes einen Absperrpfosten am Beeskower Platz. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, setzte er seine Fahrt in Richtung Friedhof fort.
Auf der Friedhofstraße fuhr er dann gegen einen geparkten Seat und beschädigte diesen erheblich. Auch diesmal bretterte er unbeirrt weiter.
Ein 60-jähriger Mercedesfahrer, der in entgegengesetzter Fahrrichtung fuhr, hatte den 54-Jährigen beobachtet und dachte, dass er die Kontrolle über sein Fahrzeug wohl verloren hatte, da er auch noch einen Bordstein touchierte.
Der 60-jährige Bergkamener hielt auf der rechten Fahrbahnseite an, konnte aber nicht verhindern, dass der Dortmunder frontal in seinen Wagen fuhr.
Die beiden Fahrer wurden dabei leicht verletzt und ins Krankenhaus gebracht. Beide Autos mussten zudem abgeschleppt werden. Die Feuerwehr streute die Ölspur ab und die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.