Update: Es war eine harmlose Kornnatter, keine exotische Würgeschlange im Kamener Park

Anzeige
Bei der gefundenen Schlange könnte es sich um eine Tiger-Python handeln. (Foto: Polizei NRW)

Montag, 13. August: Bei der großen Schlange, die am Freitag in Kamen gefangen wurde, handelt es sich um eine harmlose Kornnatter - immerhin 1,.20 Meter lang,



Hier die Meldung von Freitag:
Einer echten (großen!)  Schlange zu begegnen, kann für Aufregung sorgen. So gerade geschehen in Kamen.

Am Freitag gegen 11:30 Uhr wurden Polizei und Feuerwehr zur Herbert-Wehner-Straße gerufen. Spaziergänger hatten im Bereich des Parks eine große Schlange im Gebüsch liegend entdeckt. Während die eingesetzten Polizeibeamten die Schlange daran hinderten, sich zurück ins Unterholz zu schlängeln, gelang es der Feuerwehr, das Tier einzufangen und in einen Sack zu stecken.

Möglicherweise eine Tiger-Python -  Hinweise erbeten

Die Schlange wurde anschließend von der Feuerwehr zu einem Schlangenexperten gebracht. Es soll sich auf den ersten Blick um eine Tiger-Python handeln. Das Verbreitungsgebiet dieser Würgeschlange liegt jedoch üblicherweise eher im Bereich der Tropen und Subtropen Südostasiens.
Wie die Schlange in den Park im sommerlich warmen Westfalen kam, ist noch nicht klar. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 02307/921-3220 oder 921-0 entgegen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.