Funny Money - Bühne 69

13Bilder

Es war mal wieder soweit und ein Theaterbesuch war angesagt. Aber es müssen ja nicht immer die großen Theater im Lande sein. Meistens sind die kleinen gemütlichen Theatersäle die schöneren. Also hieß es wie seit vielen Jahren schon, auf gehts zur Bühne 69. Gegründet wie es der Name schon sagt, im Jahre 1969. Es werden fast nur Komödien gespielt, denn lachen das braucht der Mensch. In dieser Vrostellung mit dem Titel " Funny Money" ging es wie man vermuten kann um Geld, um sehr viel Geld. Kurz und knapp beschrieben, denn man sollle es selber sehen. Henry Perkins, der an diesem Tage Geburtstag hat, verwechselt in der U-Bahn seinen Aktenkoffer mit dem eines Fremden. Als er dann aus "seinem" Koffer sich Schal und Handschuh nehmen möchte, da es ihm doch eine wenig kalt ist, stellt er fest, das er den falschen Koffer hat. In diesem befinden sich eine größere Summe Bargeld, um genau zu sein, 735.000 Pfund. Er kann es nicht fassen und denkt nach, was er mit solch einer Summe anstellen könnte. Meistens sind die ersten gedanken die Besten. Also schnell nach Hause zur Ehefrau und dann zusehen, das man mit dem Geld verschwinden kann. Aber es läuft nicht alles so wie gehofft. Seine perfekte Planung wird durch unverhofften Besuch durcheinander gebracht. Und dann erscheint dann noch der Sergant Slater, der Henry´s Frau die traurige Mitteilung überbringen muss, das man ihren Mann Henry aus dem Fluss gezogen hat und er zwei Schußwunden im Hinterkopf hat. Man hatte den Toten als Henry Perkins identifiziert, da er den Aktenkoffer von Henry dabei hatte. Da ja nicht veraten werden darf, wird ein Gerüst aus Ausreden aufgebaut, welches ja nicht einstürzen darf. Irgendwann verliert dann auch der letzte Zuschauer fast den Überblick was er zu sehen bekommt. Eine Lachnummer nach der Anderen wird dem Zuschauer vorgesetzt, so, das man aus dem Lachen kaum raus kommt.
Geschrieben wurde das Stück von dem britischen Boulevardspeziallisten Ray Cooney.

Wer nun also darüber nachdenkt, es sich selber an zu sehen, der hat noch die Gelegenheit zu folgenden Terminen in der Stadthalle Kamp-Lintfort:

Sonntag, 23.10.2016 um 16°° Uhr

Freitag, 28.10.2016 um 20°° Uhr

Samstag, 29.10.2016 um 20°° Uhr.

Der Eintrittspreis beträgt auf allen Plätzen 12 Euro.

Für diese Vorführung wie immer ein Schnäppchen. 120 Minuten Spaß pur erwarten einen dafür.

Wir können nur sagen: Es war wieder eine herrliche Vorstellung !

Autor:

Armin Mesenhol aus Kamp-Lintfort

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen