Für Humorbegabte - (:-) - Eine Pösi aus dem Federzyklus
Über Kampferpel Kurt

Bild von Susanne Jutzeler, suju-foto auf Pixabay
  • Bild von Susanne Jutzeler, suju-foto auf Pixabay
  • hochgeladen von Elmar Begerau

Pass auf.....

Der Püttrologe Egon Krempe,
der hielt sich Hühner und 'ne Ente.
Die trug ein schickes, weißes Kleid
und weckte dadurch Hühnerneid.
Die Ente, sie war ganz allein
und steckte Schnabelhiebe ein
von den Hühnern; denn die waren,
im Entengegensatz in Scharen.

Da musste Egon doch was tun,
sie glich schon ei'm gezupften Huhn.
Die Ente nannte er Adele
und hinter'm Kopf gab's eine Stelle,
da war einmal ein Federkleid,
nun keine Feder weit und breit.
Die Hühner taten kräftig zupfen,
im Winter litt Adele Schnupfen.

Drum ging der Egon einmal los,
die Tasche voll mit kleinem Moos.
Er wollt 'ne zweite Ente kaufen
und zu dem Bauern tat er laufen.
Er schilderte dort sein Problem, 
der Bauer lauschte, angenehm
und meinte nach der Schilderung:
"Da hab ich was für Dich, mein Jung!".

Da vorne läuft Kampferpel Kurt,
der ist trainiert und hat'n Gurt.
Und nicht nur einen, wie ich meine,
Sixpacks für alle Körperteile.
Und der ist schnelle, lieber Mann,
Du glaubst nicht was der alles kann!
Und der Entschluss stand auf der Stelle,
das ist der Richt'ge für Adele!

Der Egon schnappt sich Erpel Kurt,
der hat noch nicht einmal geknurrt.
Er trägt den Erpel unterm Arm,
da ist es praktisch und auch warm.
Kraftfutter in der ander'n Hand,
kehrt er zurück aus Bauernland.
Doch was muss Egon gleich erblicken,
die Hühner sind Adel' am Picken!

Sogleich setzt er Kurt in den Stall, 
die Hühner steh'n vorm Schlaganfall.
Und plötzlich Ruhe, konsterniert,
Adele ist ganz schön lädiert.
Der Kurt, der schaut ganz interessiert,
bis er Adele anvisiert.
Was soll ich sagen, in Sekunden,
hab'n sich ihre Blicke gefunden.

Dann stürmt er auf den Hühnerpulk,
Kampfhaltung wie der grüne Hulk.
Die Hühner stieben auseinander,
schrilles Gackern, Durcheinander.
Doch dann ist Ruhe in dem Laden,
die Hühner hab'n sich eingegraben.....
Gackern ängstlich, gar nicht rund,
noch leise aus dem Untergrund.

Der Kurt hingegen und Adele,
blicken sich weiter in die Seele.
Watscheln, verzaubert geradezu, 
nicht um sich rum, auch auf sich zu.
Rote Herzchen, könnt' man meinen,
die sich zum großen dann vereinen.....

Sie liegen beide Aug' in Aug'
und Egon, der das sieht, ich glaub, 
der hört die Hochzeitsglocken läuten, 
Adele, weiß zerrupft, wie bei Bräuten,
und Kurt, haut liebevoll ein' raus,
Mädel, Du siehst schrecklich aus. (:-)

Als Egon ins Haus geht und die beiden im Hühnerpferch allein lässt, nimmt er noch den vollen Mond wahr, der glücklich die ganze Szenerie dramaturgisch ins richtige Licht rückt.
Und..... sind da nicht zwei Hälse ganz nah beieinander.....?
Von irgendwoher hört man leise eine sanfte Melodie, die langsam immer mehr an Intensität gewinnt....
© Elmar Begerau

Autor:

Elmar Begerau aus Kamp-Lintfort

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

15 folgen diesem Profil

46 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen