6. Laga-Countdown: Bubbleball-Turnier war eine Riesengaudi
„Da rollste dich ab“

Bubbleball-Turnier - Fußball mal anders! "Total witzig!", waren sich die Teilnehmer einig.
3Bilder
  • Bubbleball-Turnier - Fußball mal anders! "Total witzig!", waren sich die Teilnehmer einig.
  • Foto: Heike Cervellera
  • hochgeladen von Nadine Scholtheis

Laga-Countdown, die Sechste. Die Landesgartenschau Kamp-Lintfort 2020 rückt näher und näher. Jeden Monat bis zur großen Eröffnung im kommenden Frühjahr, gibt es eine besondere Mitmach-Aktion. Immer jeweils am 17., damit sich das Datum gut in den Köpfen einprägt.

Nach dem 17. August, an dem es Spiel und Spaß auf der Obstwiese am Kloster Kamp gab, ging's jetzt auf dem Gelände von Alemannia Kamp sportlich zu. Fußball wurde gespielt. Aber nicht wie gewöhnlich, sondern in Bubbleballs. Heißt, der Oberkörper der Spieler ist in etwa bis zu den Knien in einem riesigen durchsichtigen Ball verpackt. Bubbleballs sind aufblasbare, mit Luft gefüllte Kunststoffbälle. Sie sind beidseitig geöffnet, so dass man in sie hineinschlüpfen und sich laufend oder rennend fortbewegen kann. Genug Beinfreiheit bleibt dann noch, um so richtig kicken zu können - je nach Größe des Spielers
Die begehrte Trophäe des Tages: der Bubbleballturnier Laga Kamp-Lintfort 2020-Pokal, gestiftet vom SPD-Landtagsabgeordneten René Schneider: „Eine absolut lustige Geschichte. Da ist die Redensart ,Da rollste dich ab' Programm“, witzelt René Schneider und spielt dabei auf kleine Rempeleien während des ersten Turnierdurchlaufs an. Denn: Körperkontakt, oh pardon, Bubbleballkontakt ist während des Spiels durchaus erwünscht. „Sehr eindrucksvoll“, so der Politiker, der kurzerhand beschloss, einfach mitzukicken.
Sechs Teams mit je vier Teilnehmern spielten um den begehrten Pokal. Doch nicht nur der Erfolg stand im Vordergrund, sondern vor allem der Spaß. Tommy Lee Smith vom Team „The Nerds“ und Mitglied im Lintforter Turnverein ist voller Vorfreude und gespannt: „Lassen wir uns mal überraschen. Es ist auf jeden Fall was mit viel Humor.“ Gute zehn Minuten später nach der ersten Rund resümiert der junge Sportler: „Es war deutlich anstrengender als gedacht. Hat viel Spaß gemacht, war mal was Neues. Gott sei Dank hat sich keiner nach den Zusammenstößen mit den Bällen weh getan.“ Als coole Aktion bezeichnet auch Tanja Hoog vom „Team Kalli“ das etwas andere Fußballturnier nach ihrem Einsatz. „Total witzig, wenn auch gewöhnungsbedürftig. Hat Spaß gemacht.“
Im Finale standen „Die Nerds“ und „Team Lineg“. Letzteres hatte am Ende die Nase vorn und siegte mit 2:1.
Also jetzt noch sieben Monate bis zur ersten Blümchenpflanzung bei der Laga. Der Countdown läuft weiter...

Autor:

Nadine Scholtheis aus Moers

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.