35. Stadtfest in Kamp-Lintfort bot viel Abwechslung und Unterhaltung
Junge Musiker rockten die Bühne

10Bilder

Von Nadine Scholtheis

In Kamp-Linfort jagt ein Fest das nächste. Hallten vor kurzem noch die Stimmen der Marktschreier über den Prinzenplatz, war es am Wochenende Zeit für das Herbst-Stadtfest. Trödel, Unterhaltung, verkaufsoffener Sonntag und Live-Musik. In der Klosterstadt gab's viel gute Laune. Man kennt sich, traf sich – passte!
Sehr zufrieden zeigt sich Bettina Reiner, Geschäftsführerin der Kamp-Lintforter Werbegemeinschaft mit dem 35. Stadtfest: „Der Samstag war toll. Sonntag spielte leider das Wetter nicht mit. Dankbar bin ich den Mitgliedern des Jugend- und Kinder-Rockorchesters der Musikschule Kamp-Lintfort, die sich vom strömenden Regen nicht abhalten ließen und trotzdem für eine belebte Bühne sorgten. Ich habe selten so schöne Stimmen gehört!“ Jepp! Fesselnd war der Auftritt des jungen Orchesters. So anziehend, dass zahlreiche Besucher mit Schirm und in dicken Jacken trotz Nieselregen vor der Bühne ausharrten, um den berührenden Klängen zu lauschen. Eine Spitzenleistung, die die Mädchen und Jungen unter der Leitung von Giuseppe Mautone ablieferten. Und auch sonst wirkte die Bühne vor dem EK3 wie ein Magnet. Das Programm konnte sich sehen lassen. Etwas verärgert ist Bettina Reiner allerdings darüber, dass vor allem einige Händler, aber auch Einzelhändler, einfach nicht gekommen sind bzw. ihre Geschäfte nicht geöffnet haben. „Das ist gegenüber den anderen einfach nicht fair!“
Viel Aufklärung zum wichtigen Thema „Kiesabbau“ brachten Iris Jagoda, Mitglied des Niederrheinappells und Sprecherin der Bürgerinitiative Rees, sowie ihre Kollgen an ihrem Infostand. Der Hintergrund: Überall am Niederrhein sind Verbände und Bürger aktiv geworden und es haben sich parteiübergreifend Initiativen gegründet, die den Kiesabbau in der bisherigen Form nicht mehr dulden werden. „Zunächst einmal wollen wir, dass der Bedarf ermittelt wird. Festzuhalten ist, dass von der niederrheinischen Kiesindustrie erhebliche Mengen Sand und Kies ins Ausland exportiert werden.“ Kiesabbau führe zudem zu einer Zerstörung der Bodendeckschicht, die das Grundwasser vor schädigenden Einträgen schützt. Ebenfalls zerstöre er fruchtbare Ackerböden. Infos gibt es unter www.niederrheinappell.de. Am kommenden Dienstag, 8. Oktober, um 18 Uhr wird es im Rathaus Kamp-Lintfort übrigens die „Bürger Konferenz Kies“ geben. Dazu laden die Stadt und das Aktionbündnis Niederrheinappell ein.
Bunt war es, das Stadtfest. Abwechslungsreich, informativ und unterhaltsam auf vielen Ebenen. „Das Angebot ist wie immer super. Wir kommen jedes Jahr her. Nur der Regen ist natürlich nicht so schön“, bedauerte eine Besucherin am Sonntag. Das tolle Programm spreche jedoch in jedem Jahr für sich.

Autor:

Lokalkompass Moers aus Moers

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.