Notfallmedizinische Versorgung im Kreis Wesel
René Schneider warnt vor Verschlechterung bei der Notfallversorgung

Der SPD-Landtagsabgeordnete René Schneider warnt vor einer Verschlechterung bei der Notfallversorgung. Künftig sollen Notfallpatienten aus Kamp-Lintfort, Rheinberg und Alpen deutlich längere Wege in Kauf nehmen, weil der ärztliche Notdienst außerhalb der Öffnungszeiten nur noch in Moers angeboten werden soll. René Schneider hat die Verantwortlichen deshalb jetzt dazu aufgefordert, das Wohl der Patienten im Auge zu behalten, die oft keine langen Wege nehmen können. Dazu gehören vor allem ältere Menschen.

Diese Sorge hat der Landtagsabgeordnete nun auch in einem Brief der Parlamentarischen Staatssekretärin des Bundesministers für Gesundheit, Sabine Weiss (CDU), mitgeteilt. In dem Schreiben äußert Schneider seine Sorge über eine ausreichende notfallmedizinische Versorgung und bittet um die Unterstützung der Staatssekretärin, die auch als Bundestagsabgeordnete für den Kreis Wesel zuständig ist. „Die Versorgung mit Notfallpraxen im Kreis Wesel ist unterdurchschnittlich. Verständlich, dass die Patienten bei akuten Beschwerden vermehrt Hilfe bei den Notfallambulanzen der Kliniken suchen, um lange Anfahrtswege zu vermeiden. Dadurch wird jedoch die adäquate Notfallversorgung im Krankenhaus für Schwerverletzte massiv belastet“, so Schneider in seinem Brief.

Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Nordrhein sieht in ihrem neuen Notdienstkonzept erhebliche Veränderungen für den Kreis Wesel vor. Der Plan ist, den ärztlichen Notdienst vollumfänglich in die Notfallpraxis am Krankenhaus Bethanien zu verlagern, was längere Wege für die Patienten und eine Verschlechterung der medizinischen Versorgung insbesondere nachts und an Wochenenden sowie an Feiertagen bedeutet, da die ärztliche Versorgung für Patienten, die akute Probleme haben, aber keine krankenhäusliche Versorgung benötigen, dann an nur einem Ort konzentriert wäre.

Autor:

René Schneider aus Kamp-Lintfort

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.