InnovationCity
Energie- und Sarnierungsberatung für Bürger

Das Team des Quartierbüros: (v.l.) Severin Spätling (Sanierungsberater InnovationCity), René Böhm (Klimaschutzmanager Stadt Kamp-Lintfort), Akke Wilmes (Energieberater Verbraucherzentrale).
  • Das Team des Quartierbüros: (v.l.) Severin Spätling (Sanierungsberater InnovationCity), René Böhm (Klimaschutzmanager Stadt Kamp-Lintfort), Akke Wilmes (Energieberater Verbraucherzentrale).
  • Foto: Stadt Kamp-Lintfort
  • hochgeladen von Lokalkompass Moers

Das Quartierbüro InnovationCity an der Friedrichstraße 7 in Kamp-Lintfort hat nach rund einem halben Jahr eine erste Bilanz gezogen.

Severin Spätling, der Sanierungsmanager, der zwei Mal pro Woche in der Beratungsstelle sitzt, freut sich, dass das Beratungsangebot bereits von vielen Interessenten in Anspruch genommen wurde. „Wir hatten vor allem viele Bergleute hier, die nach Ende des Kohledeputats eine neue Heizanlage einbauen und sich dazu beraten lassen wollen“, so Spätling. Die Beratung im Quartierbüro sei ein erster Schritt in einer Beratungskette. Nach der Erstberatung stünde der Energieberater der Verbraucherzentrale Akke Wilmes nach Terminvereinbarung zur Verfügung. Wilmes ist selber Architekt und hat viele Jahre Erfahrung in Bauwesen und Sanierung. „Die Wenigsten nehmen 300.000 Euro in die Hand und machen aus einem Alt- einen Neubau“, so Wilmes. Es ginge viel mehr um konkrete Sanierungsfragen zum Beispiel ob sich eine Warmwassersolaranlage oder eher eine Gebäudedämmung lohnen. Eine Beratung lohne sich auch für diejenigen, die erst zu einem späteren Zeitpunkt modernisieren wollen. Fördermittel könnten oft auch sehr kurzfristig abgerufen werden, sodass auch bei einer kurzfristig kaputten Heizung die Förderung noch Sinn ergibt.
Das Büro wurde als ein Baustein des integrierten Klimaschutzkonzeptes der Stadt Kamp-Lintfort initiiert, um Bürgern eine unabhängige Beratungsstelle für Energie- und Sanierungsfragen zur Seite zu stellen. Mit der Umsetzung des gesamten Klimaschutzkonzeptes will die Stadt rund 16.500 Tonnen CO2 pro Jahr einsparen. Gefördert wird das Quartierbüro durch das Bundesumweltministerium, die Stadtwerke, das Abfallentsorgungszentrum Asdonkshof, die RAG Montan Immobilien und die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW).
Das InnovationCity-Büro ist montags und mittwochs von 13 bis 17 Uhr besetzt. Das Quartierbüro veranstaltet zusätzlich offene Informationsabende zum Thema Energieeinsparung. Die nächste Veranstaltung zum Thema „Smart Home“ ist am Donnerstag, 21. Februar, um 18 Uhr im Rathaus. Anmeldung per E-Mail an rene.boehm@kamp-lintfort.de oder unter Tel. 02842/912448.

Autor:

Lokalkompass Moers aus Moers

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.