Umwelt
Friday for Future - eine Lüge geht ihren Weg

Was soll das eigentlich??? Hier wird unseren lieben Schülern was untergejubelt, von dem viele selber kaum was verstehen oder überhaupt so handeln.
Nein, es ist klar, wir müssen was für die Zukunft machen, damit unsere Kinder und Kindeskinder gut darin leben können.
Aber was heute, besonderes am einem Freitag aufgeführt wird ist der Hohn. Überall wird für eine bessere Zukunft demonstriert. Es ist toll die Bildung dafür außen vor zu lassen, denn welcher Schüler geht nicht lieber auf die Straße und verbringt dort seine Zeit, als im Unterricht.
Daher schon mal die erste Frage? Warum machen sie das nicht am Nachmittag oder am Wochenende? Nein, dann müsste ja die persönliche Freizeit geopfert werden.
Und dann stellt sich mir auch noch die Frage, wer demonstriert hier eigentlich?? Ach ja, das sind die, die sich in der Woche mit dem Auto zur Schule fahren und abholen lassen. Bei mir wurde früher gelaufen oder mit dem Fahrrad gefahren, egal welches Wetter es gab.
Weiterhin schauen wir uns doch mal an, was so mit dieser Generation los ist. Alle 2 Jahre brauchen sie ein neues Smartphone, die Dinger sind ja total Umweltfreundlich, keinerlei Schadstoffe bei der Herstellung und Entsorgung. Weiterhin alle neuen elektronischen Geräte zum Spielen müssen es sein. Ressource Verschwendung ohne Ende. Und dann werden für die meisten Geräte noch Batterien zum Wegwerfen benötigt. Weiterhin müssen sie laufen neue Klamotten haben die in fernen Ländern produziert werden und mit viel Umweltverschmutzung zu uns kommen. Wir haben die Sachen der älteren Geschwister aufgetragen und keinen hat es gestört.
Und geht die Schule dann mal ihrem Ende entgegen, dann wird eine Abschlussfahrt gemacht in die weite Welt und dann ist Deutschland nicht weit genug weg. Nein wenn es kurz ist, dann geht es nach Italien, Spanien, England oder wenn es sein muss nach Australien.
Alles ohne die Umwelt zu schädigen !
Früher hat man sich mit andern getroffen und was gespielt, aber heute wird ja nur noch auf dem Handy rumgetippt und Datenmüll produziert. Die Abschluss Fahrt ging dann ins Sauerland, in die Eifel oder mal in den Harz.
Ach ja, da ist ja auch noch das liebe Gretalein aus Schweden, welches die Grundlage für diese Freitag ins Leben gerufen hat.
Mir stellt sich die Frage, sie ist ständig in der Welt unterwegs, macht sie das mit dem Fahrrad???
Nein, die liebe lässt sich mittlerweile in der Luxusklasse in den Flugzeugen durch die Welt kutschieren und das alles ohne Umweltbelastung????

Erst mal bei sich anfangen, das wäre der erste Schritt.

Autor:

Armin Mesenhol aus Kamp-Lintfort

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.