UNESCO-Schüler üben das sichere Fahren mit dem Bus
„Sicher auf allen Wegen"

Busfahrer Frank Chindemi (links) gibt den UNESCO-Schülern der 5a und 5c wertvolle Tipps zum sicheren Busfahren. Die Klassenlehrer Nadine Bußmann (Bildmitte) und Falk Brinkmann (rechts) sind natürlich beim Verkehrssicherheitstraining dabei.
  • Busfahrer Frank Chindemi (links) gibt den UNESCO-Schülern der 5a und 5c wertvolle Tipps zum sicheren Busfahren. Die Klassenlehrer Nadine Bußmann (Bildmitte) und Falk Brinkmann (rechts) sind natürlich beim Verkehrssicherheitstraining dabei.
  • Foto: Unesco Schule
  • hochgeladen von Lokalkompass Moers

Neben der Verkehrsteilnahme zu Fuß, auf dem Fahrrad und bei der Mitfahrt im Pkw ist für viele Kinder der Bus das wichtigste Verkehrsmittel, mit dem sie sich selbstständig im Straßenverkehr bewegen können.

Mit dem Konzept „Sicher auf allen Wegen“ setzt sich die UNESCO-Schule gezielt dafür ein, Unfälle von Kindern im Verkehr zu reduzieren bzw. zu vermeiden. Lehrerin Stefanie Urner koordiniert diesen wichtigen Bereich und arbeitet eng mit außerschulischen Partnern wie der Polizei des Kreises Wesel, der Verkehrswacht und den örtlichen Nahverkehrsunternehmen zusammen. Stefanie Urner: „Keines der Angebote steht für sich alleine – alle bauen aufeinander auf oder sind miteinander verzahnt: vom Zufußgehen über das Benutzen öffentlicher Verkehrsmittel bis hin zum Nutzen des eigenen Fahrrades oder sogar des PKWs. Die Busschule ist nur ein Teil dieses Konzeptes.“
Bereits in der Grundschule und später beim Wechsel zu weiterführenden Schulen sind viele auf Busse angewiesen. Besonders für die Jüngsten gilt es dabei, viele Herausforderungen und Gefahren zu meistern. Schulleiter Jürgen Rasfeld: „Es ist wichtig, Kinder mit dem Verkehrsmittel Bus rechtzeitig vertraut zu machen und mit ihnen zu üben, was beim Busfahren richtig, fair und sicher ist.“

Zügiges Einsteigen

Beim Warten an der Haltestelle wird nicht herumgetobt, sodass keine Gefahr besteht, dass Schülerinnen und Schüler beim Laufen oder Spielen auf die Fahrbahn geraten. Der Sicherheitsabstand zum Bordstein – mindestens ein Meter – wird eingehalten. So kann die Busfahrerin bzw. der Busfahrer gefahrlos in die Haltebucht einfahren und problemlos die Tür öffnen. Das Einsteigen sollte zügig und ohne Drängeln oder Schubsen erfolgen. Der Schulranzen sollte vor dem Einsteigen vom Rücken und in die Hand genommen werden. So können die Fahrgäste unfallfrei einsteigen. Im Straßenverkehr entstehen oftmals Verkehrssituationen, in denen der Bus stark abbremsen muss, um Gefahren abzuwenden. Leider kommt es immer wieder vor, dass Schülerinnen und Schüler nicht sitzen bleiben und im Gang umherlaufen. Gefährlich ist auch das Knien auf den Sitzen. Bei einer Vollbremsung sind diese Kinder und diejenigen, die sich nicht richtig festhalten, besonders gefährdet. Busfahrer Frank Chindemi: „Für das Buspersonal ist es oft schwer, alles rund um den Bus im Blick zu haben. Trotz der großen Außenspiegel gibt es Bereiche, die von der Busfahrerin oder dem Busfahrer nicht eingesehen werden können. Diese Bereiche nennt man „tote Winkel“. Beim Aussteigen müssen die Kinder auch auf den Fahrradverkehr achten.“
Die didaktische Leiterin Sabine Kliemann freut sich sehr über die vielen Angebote der Schule im Bereich des Verkehrssicherheitstrainings: „Seit vielen Jahren ist das Konzept zur Verkehrs- und Mobilitätserziehung an der UNESCO-Schule Kamp-Lintfort integraler Bestandteil unseres Schul-programms und trägt wesentlich dazu bei, Schülerinnen und Schüler zu einer sicheren und verantwortungsvollen Teilnahme am Straßenverkehr zu befähigen. Durch die Kooperation mit den außerschulischen Partnern - wie hier mit den örtlichen Nahverkehrsunternehmen - wird deren Praxiserfahrungen für die Schülerinnen und Schüler gewinnbringend einbezogen." Busfahrer Frank Chindemi (links) gibt den UNESCO-Schülern der 5a und 5c wertvolle Tipps zum sicheren Busfahren. Die Klassenlehrer Nadine Bußmann (Bildmitte) und Falk Brinkmann (rechts) sind natürlich beim Verkehrssicherheitstraining mit dabei.Foto: Unesco Schule

Autor:

Lokalkompass Moers aus Moers

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.