Kamp Lintfort, den 14.11.2018. Knappe Niederlagen für Vierte und Zweite, wichtige Siege für die Erste und die Dritte.

Die Erste Mannschaft macht eine überragende Saison. Noch ein Sieg wurde eingefahren und weiterhin bleibt die Mannschaft Tabellenführer. Eine sehr gute Leistung für die Erste, die noch keine Niederlage in der Liga hat. Das 15-3 am Samstag sieht einfach aus, aber es steckt viel Training und Konzentration dahinter. Alle Spieler haben alles gewonnen, bis auf drei Spiele. Leider hat Ulrich zwei Spiele nicht gewonnen, und der eingewechselte Uwe verlor auch eine Spiel. Alle anderen, Sascha, Chris und Piere gewannen ihre Spiele. Hut ab für die Stabilität, die die Mannschaft zeigt, und auch dafür, dass sie bis jetzt noch nicht den Geschmack der Niederlage erfahren mussten.

Auswärtssieg für die dritte Mannschaft am Freitagabend. Obwohl sie im ersten Spiel-block mit 4-1 zurück lagen, haben sie das Spiel gedreht. Vier Siege im zweiten Spiel-block und noch drei in jeden anderen Spiel-block. Nobert Wenz gewann drei von vier Spielen, und war der Spieler des Spiels, aber alle anderen halfen auch, um den Sieg zu erreichen. Sehr gute Leistung brachten auch Thomas Klenner, Karl Horntasch und Jasmin Wenz.

Niederlangen für die Vierte und die Zweite. Was man aber über die Niederlagen der Zweiten und Vierten sagen kann, ist dass beide Mannschaften sich gut verkauft haben. Die Vierte hat gegen den Tabellenführer gespielt und ganz knapp mit 10 zu 8 verloren. Der schlechte Anfang war der Grund warum noch zu einer Niederlage kam. Es stand 2 zu 7 bis die Lintforter Treffer anfingen Gas zu geben. Sie schaften es bis 8 zu 8, aber in den letzten zwei Sätzen hat es wieder nicht gereicht. Das Team begrüßt Torsten Vossenberger, der Teil des Teams seit Freitag ist. Gute Leistung erwunden von allen Spielern erbracht, obwohl letztendlich das Spiel verloren ging. Markus Freitag traf sehr gut, Georgios Kostomiris (Papa) und Jürgen Czibulka auch. Mit dieser Leistung kann die Mannschaft auf die Rückrunde hoffen. Respekt auch an die Gegner (Kali-Meros DC), die mitgeholfen haben einen wunderschönen Dartabend zu haben.

Es war auch knapp für die zweite Mannschaft. Das 10 zu 8 ist ärgerlich, denn viele Kleinigkeiten entschieden das Spiel. Bis zum dritten Block führte die Zweite. Alle Spieler haben einen Sieg eingefahren. Leider konnten sie nicht das 6 zu 4 verteidigen. Das Spiel wurde im dritten Spiel-block gedreht. Im vierten Spiel-block als es 7 zu 7 stand, hatte die Mannschaft von Sons of Niederrhein die Nerven behalten und das Spiel gewonnen. Bester Spieler der Mannschaft war Wilfried Wenz der drei von drei Spielen gewonnen hat.

Weiter geht’s mit der Rückrunde in der Liga, die schon dieses Wochenende anfängt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen