Kamp-Lintfort, den 16.05.2019. Verlegung, Niederlangen, Siege und… Renovierung

Es sind zwei Spieltage her und auch die Osterpause, als der letzte Bericht geschrieben worden ist. Vieles ist passiert seitdem, große Veränderungen hat unser Zuhause erlebt.

Alle Teams bedanken sich herzlich bei Ulrich Gottfried, Thomas Klenner und Markus Freitag, denn diese drei Leute haben es gemeinsam ermöglicht, dass die «Dart-Arena» in der Kneipe ganz anders aussieht. Die Renovierung war erfolgreich und das Ergebnis ist extrem schön geworden. Nochmals vielen Dank!

Der Spieltag vor Ostern verlief für keines unserer Teams gut, alle Mannschaften haben verloren, außer der zweiten Mannschaft, die eine Spielverlegung hatte.

Die Erste verliert weiterhin und ist Tabellenletzter

Zwei weitere Niederlagen stehen für die für die erste Mannschaft zu Buche. Zunächst verlor man gegen Flying Pinguins mit 11 zu 7 Auswärts und danach zuhause gegen MDC Stadtschänke mit 10 zu 8. Im Spiel gegen Flying Pinguins war es sehr spannend bis zum dritten Spielblock. Ein harter Kampf war es bis dahin, denn es stand 5 zu 5. Sascha Henka hatte seine ersten zwei Spiele gewonnen, und die zwei Teamdoubles wurden auch gewonnen. Es war jedoch ein schlechter Tag für Ulrich Gottfried und Nils Dubielzig, denn sie gewannen nur das Teamdouble. Zwar konnte Dennis Mayer noch zwei Spiele gewinnen, aber das hat nicht gereicht.

Eine Woche später kam noch eine Niederlage ins Haus: diesmal im Heimspiel gegen MDC. Wieder war der Start sehr gut, er hätte aber auch besser sein können. Nach dem zweiten Spielblock stand es 5 zu 5, aber der dritte Spielblock erwies sich wieder als die Schwäche der Mannschaft,denn die Gegner erzielten das 8 zu 6, und setzten die Erste unter Druck. Das 2 zu 2 im letzten Spielblock brachte den Gästen den Sieg. Ulrich Gottfried und Pierre Ritz gewannen das Teamdouble. Es bleibt festzuhalten, dass keiner der Spieler mehr als zweimal gewinnen konnte, und das war entscheidend für die Niederlage. Nils Dubielzig gewann zwei Spiele und Uwe Birlenbach eins. Noch ist alles drin, denn die Tabellennachbarn Castle Arrows haben 3 Punkte und Trippel Six+1 haben 4 Punkte. Kopf hoch Jungs, es ist noch eine ganze Rückrunde da.

Die «Einhörner» verlieren knappe Spiele

Am 4.5.19 verlor die Zweite mit 7 zu 11 gegen Sonsof Niederrhein. Die ersten zwei Spielblöcke waren ausgeglichen. Das erste Teamdouble ging verloren, aber das zweite konnten Elfriede Schibgilla und Wilfried Wenz gewinnen. Der dritte Spielblock war katastrophal, denn die Gegner gewannen drei Spiele. Dann wurde es ganz schwer, denn der Druck war groß. Leider konnten die Sons of Niederrhein weitere drei Spiele für sich entscheiden. Sehr gute Leistung zeigte Wilfried Wenz, der drei von vier Spielen gewinnen konnte. Die zweitbeste Leistung in der Mannschaft wurde von Elfriede Schibgilla erzielt. Sie gewann an diesem Abend nämlich zwei von vier Spielen. Leider lief es nicht gut für Melanie Schibgilla und Maik Jablonski.

Eine Woche später erlebten die Einhörner noch eine weitere schwere Niederlage, denn sie haben mit 13 zu 5 verloren. Den einzigen Widerstand lieferten die Einhörner in den ersten zwei Spielblocks. Elfriede Schibgilla, Wilfried Wenz, Rita Wagner gewannen jeweils ein Spiel. Melanie Schibgilla kam insgesamt auf zwei gewonnene Spiele. So steht die Mannschaft mit einem Punkt Rückstand auf den 6. Platz nun auf Platz 7.

Mit zwei Spielen weniger, Tabellendritter

Viele Verlegungen gab es in der vergangenen Zeit für die dritte Mannschaft, weshalb sie in den letzten Wochen nur ein Spiel gespielt haben. Doch was war es für ein Spiel? Ein erfolgreiches Spiel. Respekt an das Team, das trotz Problemen gegen starke Gegner antritt und siegt. Die ersten zwei Spielblocks liefen jedoch zunächst nicht optimal für die Mannschaft, es gab nur 4 Siege. Erik Sohns und Norbert Wenz gewannen das Teamdouble, die anderen drei Siege kamen durch Thomas Klenner (1x) und Nobert Wenz (2x). Norbert Wenz war auch der beste Spieler der Mannschaft, denn er gewann drei von vier Spielen. Unfassbar war, was im dritten und vierten Spielblock passiert ist. Das Team zeigte große Stärke und gewann sieben Spiele hintereinander. Jasmin Wenz und der eingewechselte Freddi Waldmann trafen exzellent und holten so den Sieg. Nur das letzte Spiel ging verloren, aber da war der Sieg schon gesichert. Ein 11 zu 7 stellte die Mannschaft zufrieden.

Die Vierte wieder auf dem Erfolgsweg

Einen sehr wichtigen Siegerrang die vierte Mannschaft vorletztes Wochenende. Sie gewann das Derby gegen Dart Vader, und liegt zurzeit auf Platz 5 mit einem Spiel weniger. Ein Sieg am kommenden Wochenende würde für die Vierte Platz zwei bedeuten. Alle Mannschaften liegen in der Tabelle sehr eng zusammen, deswegen ist jeder Sieg wichtig. Ein spannendes Spiel fand gegen Dart Vader Zuhause statt. Markus Freitag und Jürgen Czibulka sowie Andreas Meichsner und Georgios Kostomiris gewannen ihre jeweiligen Teamdoubles. Die erfolgreiche Serie von Andreas Meichsner und Georgios Kostomiris hält also an, denn sie haben kein einziges Teamdouble dieses Jahr verloren. Eine tolle Leistung wurde von Jürgen Czibulka gezeigt, der drei von vier Spielen für sich entscheiden konnte. Auch Respekt an Markus Freitag, der durch sein Kämpfen wichtige Siege holte. Andreas Meichsner erhöhte den Sieg, denn er gewann das letzte Spiel. Ganz wichtig war es zuvor, dass der für den TC Georgios Kostomirs eingewechselte Frank Schäfer den Punkt schon im Spiel zuvor gesichert hatte. Es war ein schlechter Tag für Georgios Kostomiris, der keinen Punkt zum Sieg der Mannschaft beisteuern konnte. Letztendlich war es ein knapper Sieg mit 10 zu 8, aber trotzdem drei sehr wichtige Punkte. Am Freitag geht es weiter Zuhause gegen Black Diamonds.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen