Einen Glückwunsch an die Integrationsbeauftragte!

Am 6.5. um 11.00 Uhr lud der Moscheeverein an der Kattenstraße in Kamp-Lintfort zum Blutspenden, aber auch zum Feiern ein.
Zu dieser offiziellen Eröffnung seitens des Vereinsvorsitzenden, des Imam und des türkischen Attache`s welche auch mit einem Gebet eingeleitet wurde, war auch neben dem Bürgermeister und anderen städtischen Vertretern, Frau Songül Er anwesend. Als erste Integrationsbeauftragte für die Stadt sollte sie sich eigentlich selbst mit ein paar Worten vorstellen. Dem Integrationsbeauftragten der Polizei war dies noch eingeräumt worden. Frau Er bekam diese Möglichkeit aber nicht mehr. Unser Bürgermeister hätte dafür Sorge tragen müssen.
Hier nun eine kleine Vorstellung. Seit dem 1.5.2011 ist sie als Integrationsbeauftragte der Stadt Kamp-Lintfort tätig. Sie ist Hausfrau und Mutter und noch jung, knapp über 40 Jahre alt. Vier Kinder und auch schon ein Enkelkind sind stolz auf sie. Vor etwa 5 Jahren war sie eine der Frauen, die sich voller Enthusiasmus für die Gründung eines Interkulturellen Frauencafes KuK in Kamp-Lintfort eingesetzt haben. Dort ist sie immer noch aktiv und aus diesem Kreis auch der Stadt bekannt. Dort hat sie im wöchentlichen Treff im Cafe, aber auch im wöchentlichen KuK-Frühstückstreff in einem AWO-Kindergarten immer fleißig mitgearbeitet. Einen Sprachkurs hat sie unterstützend mit begleitet. Vorlesearbeiten im Kindergarten und in der Grundschule bereiteten ihr Freude. Im Elternrat war und ist sie dabei und im Sportverein unterstützt sie ihren Mann, wo sie nur kann.
Wir freuen uns, dass sie aus unserem integrativen Frauencafe KuK den Weg ins Rathaus gehen konnte. Wir wünschen ihr dort viel Glück und Erfolg bei ihrer Arbeit.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen