Mehr als nur Katzenjammer

Es ist mehr als nur ein Katzenjammer, was man dieser Tage in Moers vernimmt. Erst die schier endlosen Beschuldigungen im Moerser Tierheim und nun die langsam an die Öffentlichkeit dringenden Misshandlungen von freilaufenden Stubentigern. Was passiert da in den Köpfen mancher Menschen, welch seelische Abstumpfung und körperliche Grobheit müssen vorliegen, um derartige Brutalität auszuleben? Und wie muss man sich das Szenario vorstellen? Jeder, der nur einmal in Kontakt mit einem Samtpfötchen gekommen ist, weiß nicht zuletzt, wie es sich anfühlt, wenn die Schmusezeit abgelaufen ist. Was hier geschieht, ist grausam und unmenschlich! Denn ließe man sie in Ruhe, so könnte man getrost Hemingway zustimmen, wenn er konstatiert, „Katzen erreichen mühelos, was uns Menschen versagt bleibt: durchs Leben zu gehen, ohne Lärm zu machen“.

Autor:

Regina Katharina Schmitz aus Dinslaken

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen