Sturm "Eberhard"
Feuerwehr Kleve hatte am Sonntag nur acht Einsätze

Das Sturmtief "Eberhard" mit orkanartigen Böen fegte am Sonntagnachmittag (10. März 2019) von Westen über Nordrhein-Westfalen. Landesweit entstanden in der Folge rund 1.000 Einsätze für die Feuerwehren. Im Stadtgebiet Kleve war die Einsatzlage eher übersichtlich.

Zu insgesamt "nur" 8 Einsätzen musste die Feuerwehr Kleve
ausrücken: Mehrere Bäume waren über Straßen gefallen, bzw. drohten umzustürzen und mussten gefällt werden. Gegen 15:40 Uhr wurden einzelne Einheiten alarmiert, um die Wachen zu besetzen. Die Einsatzstellen verteilten sich auf die Ortsteile Kleve, Materborn, Rindern und Reichswalde. Gegen 17 Uhr waren der Sturm abgeflaut und Einsatzstellen abgearbeitet.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen