Der neue Spartensender RfpA - hier gibt's speziell für pflegende Angehörige Interessantes auf die Ohren

5Bilder

Ende letzten Jahres wurde ich auf eine Aktion einer Facebook-Freundin, der Autorin und Illustratorin Wiebke Worm, aufmerksam. Zusammen mit ihrer Kollegin Gisela Hoff (Gilla) hatte sie das "Radio für pflegende Angehörige" ins Leben gerufen. Und suchte nun für den Adventskalender stimmungsvolle und weihnachtliche kleine Gedichte und Geschichten. Natürlich habe auch ich mich beworben und wurde am 17. Dezember mit einer wunderbaren Lesung meiner "fröhlichen Bäckerin" erfreut.

Interessant für das Lokalkompass-Land? Ich meine - unbedingt, denn pflegende Angehörige sollten eine größere Bühne und mehr Anerkennung in unserem Leben finden. Daher möchte ich in diesem Interview gerne mehr über das Projekt erfahren und es mit Euch / Ihnen teilen.  

Liebe Wiebke, 

wie ist die Idee zu diesem Projekt entstanden und wen möchtet Ihr damit erreichen?

Die Idee war auf einmal da. Ich war ein kleines bisschen genervt von den anderen Radiosendern, bei denen die Moderatorinnen und Moderatoren immer so fröhlich auf das tolle Wetter hinweisen und erzählen, was man alles schönes machen kann/soll. Es gibt aber unendlich viele Menschen, die das gute Wetter eher traurig macht, weil sie es nicht nutzen können und ich dachte, das muss doch auch anders gehen. Selbst wenn man gute Laune verbreiten möchte. Das war einer der Gründe. Inzwischen bin ich ja recht aktiv, um von zu Hause aus etwas für die Verbesserung in der Pflege zu erreichen und irgendwann war auf einmal der Gedanke da. Radio, so erreichen wir die Menschen. Menschen, die selbst pflegen, ob privat oder beruflich, aber auch Menschen, die sich für uns interessieren, oder die wir für das Thema Pflege sensibilisieren möchten.

Eine ganz praktische Frage - wie gründet, in diesem Falle frau, überhaupt einen Sender?

Schnelle Antwort, indem sie eine andere wunderbare Pflegende Angehörige anspricht, die seit Jahren Internetradio moderiert, ihr die Idee nahebringt und sie sich dann kümmert :D Natürlich haben wir uns da dann eng abgestimmt. Gilla (Gisela Hoff) hat die Bewerbung an laut.fm auf den Weg gebracht und als wir das Okay bekommen haben, alles eingerichtet. Ich habe in Abstimmung mit ihr ein Logo und ein Hintergrundbild erstellt und dann ging es los.


Welche Themen sind Euch wichtig und was habt ihr davon schon umgesetzt?

Alle Themen rund um die Pflege natürlich. Letzten Endes möchten wir Verbesserungen für die Pflege und auch für die  Lebensbedingungen der „Pflegenden Angehörigen“ (PA) erreichen und das geht nur, indem wir uns zeigen. Lauter werden. Zeigen, dass wir nicht die 'stillen Helden' sind, wie Frau Merkel uns gerne betitelt. Wir möchten aber auch entertainen, deshalb heißt es bei uns in der Beschreibung Infotainment. Wir haben sehr viel ausgespielte Musik mit wenig Unterbrechungen, verschiedene Musikthemen, von 50ern bis zu Country und irischer Stunde oder deutsche Volksmusik, sowie Ostalogie. Wir lesen Rätsel, Kurzgeschichten und Gedichte und alles, was uns so vor die Augen kommt und was wir als passend empfinden. Musikwünsche und Grüße werden gerne entgegengenommen und wenn sich jemand ein bestimmtes Thema wünscht, kann er oder sie uns auch gerne anschreiben.Wir sind gerade dabei, die Sendungen etwas zu erweitern, aber das ist noch nicht in trockenen Tüchern, deshalb erzähle ich noch nicht viel mehr darüber. Aber es ist spannend, bleibt es auch und wenn ich überlege, dass wir erst seit Dezember am Start sind, hat sich schon viel getan.


Gibt es praktische Tipps für Neulinge in der Pflege und für "alte Hasen"?

Jede Menge, aber das würde hier den Rahmen sprengen. Aber eine Bitte an dieser Stelle an alle Pflegenden Angehörigen. Egal, wie angebunden man ist, spätestens über das Internet haben wir die Chance, Seite an Seite laut zu werden. Dazu gibt es einige Aktionen, man muss nicht mal aus dem Haus. Es gibt einige, die sich immer einsetzen, die benötigen aber auch entsprechende Unterstützung, denn sie tun es ja für alle. Als Beispiel: Eine von PA ausgearbeitete Petition, in der gezielt unsere Forderungen an die Politik aufgelistet waren, hat nur 2.662 Unterstützer in der gesamten Laufzeit gehabt (im Vergleich, die Hartz IV Petition neulich hatte innerhalb von zwei Tagen 160.000 Unterstützer). Warum bei uns so wenig? Viele jammern oder versinken im eigenen Elend. Das ist eine Zeit auch erlaubt, aber wenn schon die Möglichkeit besteht, etwas über eine Unterschrift zumindest anzustoßen, warum wird das dann nicht genutzt? Also statt Tipps sage ich lieber, versucht zumindest Euch, soweit es geht, bei gemeinsamen Aktionen mit einzubringen.

Habt Ihr schon Feedback erhalten?

Ja, wir erhalten bisher durchaus Feedback und das ist sehr schön und zeigt uns, dass wir auf einem richtigen Weg sind. Das motiviert uns sehr. Ab und zu wünschte ich mir auch hier (gemeint ist Facebook) etwas mehr, vor allem, wenn wir gezielte Fragen stellen. Aber okay, ich schreibe ja auch selten bei Radiosendern ;)

Wie kann man Euch hören und wie spät seid Ihr On Air?

Wir sind ein Online-Radiosender und uns kann man jeden Tag auf laut.fm/radio-fpa hören, von morgens bis abends. An jedem Tag haben wir eine moderierte Stunde, dabei wechseln Gilla und ich uns wöchentlich ab. Die moderierte Stunde kommt immer um 10 Uhr und wird um 19 Uhr wiederholt. Dazwischen läuft Musik. Über Radio.de gibt es eine App, wenn man diese hat, kann man unseren Sender auch mobil hören. Es kommt selten vor, dass die moderierte Stunde mal ausfällt, aber wenn es tatsächlich passiert, dann ist uns eventuell 'das Leben' als Pflegende Angehörige, oder etwas anderes Unausweichliches dazwischen gekommen. Wir sind nur zu zweit und machen das nebenbei, aus Freude an der Geschichte und weil wir etwas bewegen möchten. 

Ich bedanke mich ganz herzlich für Deine ausführlichen und interessanten Antworten. Ich wünsche Dir, Gilla und Euren Sendungen viele HörerInnen, Aufgeschlossenheit für Euer Anliegen und vor allem ein Umdenken in der Gesundheitspolitik. 

Autor:

Christiane Bienemann aus Kleve

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

51 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen