Schloß Moyland + Museum nach Umgestaltung

Ach ja, dieses Bild bot sich wohl in Farbe und hell im wohl tollen Betätigungsraum für Kinder.
  • Ach ja, dieses Bild bot sich wohl in Farbe und hell im wohl tollen Betätigungsraum für Kinder.
  • hochgeladen von Norbert Leenders

Es war einmal!

4 - 5x im Jahr besuchte ich mindestens vor der Umgestaltung das Museum in Schloß Moyland. Für mich war der Kontrast des alten Schlosses und der modernen Kunst vor allem von Herrn Beuys aber auch anderer Künstler in der gezeigten Art immer ein neues Erlebnis und die Verweildauer war stets länger als eingeplant.
Die Moyländer Hängung, einige Bilder zogen mich stets in den Bann - die vielen Kästen und Dinge des Herrn Beuys - war das Leder noch aus unserem alten Bestand in Büderich? - es gab Gespräche, auch humorige Bemerkungen (das kann ich auch, dafür hat man Geld bekommen) - aber es war jeder Besuch aufs neue irgendwie spannend, anders, einzigartig.

Und jetzt, alles dunkel; wändeweise nichts oder Fotos, Beschriftungen kurz über dem Boden und nur durch bücken zu lesen. Der Zwirnersaal ein kahler Abstellraum mit Klavier.
Vielleicht bin ich auch zu alt oder altmodisch für diese Kunstdarstellung jetzt.

Und das Cafe rechnet wohl auch nicht mehr mit vielen Gästen, eine Sorte Kuchen im ganzen Angebot mittags um 15.30Uhr, am Feiertag.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen