Herrensitzung des Comitee Klever Herrensitzung

38Bilder

Bühne in Materborn viel zu klein..bei - „Hier fiert man ohne Ballermann!“

Seit 1991 präsentiert das CKH den Karneval in der ursprünglichen Form mit Bütten, Garde- und Showtanz und karnevalistischem Gesang. „Ballermann ist nicht unser Ding“, so Sitzungspräsident Günther Liffers gleich zu Beginn der Sitzung am Sa. 12. Januar 11:11 Uhr in der ausverkauften Mehrzweckhalle. Mit hochkarätig besetzten Büttenrednern, Tanz- und Musikgruppen, nicht zu vergessen zwei Nummerngirls wurden die „Herren“ bestens unterhalten.

Nach Einzug des Elferrates unter Vorsitz von Günther Liffers und Begrüßung der Gäste wurde ein fünfstündiges non stop Programm der Sonderklasse geboten. Vier Tanzgruppen, besser geht es nicht, mit der 1 GGK Goch Jugendtanzgarde (Gardetanz); „Cheerleader-Girls Hummingbird“ mit 16 Mädchen und „Rut Wiess Colonia“ und der „Großen Mühlheimer KG“, beides Tanzcorps mit über 50 Personenstärke, alle mit Showtänzen der Sonderklasse, Wurf und Hebefiguren, Akrobatik und Anmut, das war was für die Männeraugen. Leider war die Bühne viel zu klein, zu eng und nicht hoch genug um alles sehen zu können – das war schade. Sprechbeiträge von drei Größen des Kölner Karnevals konnten sich hören lassen. Lieselotte Lotterlappen (Joachim Jung) in mediterranen Outfit, Trompetenspielend und mit Spontanwitz „..Tupperparty – 40 Damen schlürfen Eierlikör und zeigen sich anschließend ihre Döschen.“ Oder Manni der Rocker (Manfred Mai) „..am liebsten geh ich Freitags saufen, dann kann ich am Samstag ausschlafen“ . Dann war da noch der „Leo“ (Karl Heinz Papenkort) im karierten Anzug, wer Ihn nicht kannte, kennt Ihn jetzt – dat war schön. Den musikalischen Part besorgten „de Bajaasch“ eine 25 Personen Party-Show-Big-Band der Extraklasse „..mir kumme met alle Mann vorbei“ und vielen anderen Partyhits die jeder kennt oder das Dweilorchest „Derde Helft“ aus den Niederlanden. Zwei Nummerngirls, „Kim“, blond und „Cat“ schwarzhaarig sorgten für die Ankündigung der jeweiligen Programmpunkte und boten abschließend eine heiße Stripshow. Die Tollität aus Kleve, Prinz Jens der Tönende samt Gefolge sorgten für Kurzweil mit dem „Brillenlied“, die Kleefse Tön für den guten Ton. Das Prinzenpaar aus Goch „Jens I (Gonzo) & Mareike II“ ließen ihre Tanzmädels den Gardetanz aufführen. Orden und Blümchen für alle Akteure und ein zufriedener Sitzungspräsident luden zum Schluss die Akteure auf die Bühne zum Absingen der obligatorische Schluss-Hymne des CKH „..so ein Tag so wunderschön wie heute..“

Autor:

Karl Heinz Stoffels aus Kleve

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.