Auf der Dorfwiese
Rinderner Grundschüler pflanzten Nussbaum

Das Foto zeigt Schulkinder der 4. Klassen, Klassenlehrerin Nathalie Wilden, Hausmeister Peter Winands und ARENACUM-Vorsitzender Josef Gietemann bei der jüngsten Pflanzaktion
  • Das Foto zeigt Schulkinder der 4. Klassen, Klassenlehrerin Nathalie Wilden, Hausmeister Peter Winands und ARENACUM-Vorsitzender Josef Gietemann bei der jüngsten Pflanzaktion

  • hochgeladen von Lokalkompass Kleve

Kurz vor den Osterferien stand bei den Viertklässlern der Johanna-Sebus-Grundschule in Rindern eine besondere Stundenplanänderung an. Bei schönstem Wetter pflanzten die Schüler gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin Nathalie Wilden, Schulleiterin Britta Peters, Hausmeister Peter Winands und Vorstandsmitgliedern von ARENACUM – Verein für Kultur und Geschichte in Rindern einen Nussbaum auf der nahe gelegenen Dorfwiese. Gestiftet wurde der Baum von der NABU-Naturschutzstation Kranenburg als Ersatz für einen gefällten Baum an der ehemaligen Sparkassenfiliale in Rindern. Alle Kinder hatten zuvor ihren Namen auf eine Urkunde geschrieben, die in einer Hülse am Fuße des Baumes mit vergraben wurde. Es wird sicher noch ein paar Jahre dauern, bis die ersten Nüsse geerntet werden können, aber bis dahin können die Kinder die schuleigenen Apfel- und Birnbäume nutzen, die sie im Verlauf der letzten Jahre mit dem Heimatverein pflanzen durften.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen