Demo für eine lebenswerte Zukunft
„Fridays for Future“ - Schulstreik nun auch in Kleve

18Bilder

Rund 150 Schülerinnen und Schüler aus Kleve und Umgebung protestierten am Freitag Mittag für eine bessere Zukunft. Alarmiert durch die Dürreperioden im Sommer und die weltweiten Klimakatastrophen forderten sie von der Regierung schnellere und effektivere Maßnahmen für den Klimaschutz.

Die Aktion folgt dem Beispiel der 16-jährigen schwedischen Umweltaktivistin Greta Thunberg, die seit dem Sommer 2018 den friedlichen Klimastreik weltweit bekannt gemacht hat.

Rund 150 Personen nahmen an der Kundgebung teil. Nach einer Ansprache auf der Wiese gegenüber dem Stein-Gymnasium zogen die Schüler mit Sprechgesängen und Transparenten durch die Innenstadt bis zum Rathaus.
Die Schüler trugen Transparente mit Aufschriften wie „Wir haben keinen Planet B“ oder „Wann werdet ihr endlich begreifen, dass man Geld nicht essen kann“.

Die Anfeindungen der Landesregierung, sie würden die Schule schwänzen, nahmen die Schüler cool. „Wir riskieren einiges, das ist richtig. Aber wir wissen auch, dass wir weit weniger Aufmerksamkeit für unsere Forderungen bekämen, wenn wir in unserer Freizeit demonstrieren!“

Neue Aktionen am 15. März
Als Termin für den nächsten Demozug haben die Schüler den 15. März ins Auge gefasst. In mehr als 40 Ländern wollen dann Menschen für den Klimaschutz auf die Straßen gehen.

Autor:

Thomas Velten aus Kleve

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.